Catavento, Fussball-Museum u.v.m.

Veröffentlicht am 16. September 2010

Die Stadt São Paulo hat alles. Jederzeit bestätigt sie ihren Ruf als lateinamerikanischer Mittelpunkt der Kultur, mit einer Palette von Attraktionen, in denen Shows, Nachtleben, Gastronomie aus allen Teilen der Welt, Naturschönheiten und Dutzende von Grünanlagen unter offenem Himmel einen bedeutenden Platz einnehmen, wo man viel Sport treiben und sich wohlfühlen kann, das ganze Jahr über.

CataventoUm die Vielzahl der Angebote weiter zu ergänzen, erscheint ein neues Unterhaltungskonzept in der Hauptstadt: die modernen Kultur-Bereiche, die sich in erster Linie „interaktiv“ geben. Zum Beispiel der neu eingeweihte „Catavento Cultural e Educacional“ – eine Initiative der Staatsregierung von São Paulo – der dem Publikum Wissenschaft und soziale Probleme in einer kreativen Art und Weise vor Augen führt, an der man sich beteiligen kann.

Der „Catavento“ befindet sich im antiken „Palácio das Indústrias“ (Palast der Industrie) in der Gegend des „Parque Dom Pedro“, im Zentrum der Stadt, und ist unterteilt in vier grosse Sektionen: Dem Universum – vom sideralen All bis zur Erde; dem Leben – vom ersten lebenden Organismus bis zum Homo sapiens; dem Genie – die Kreationen des Menschen; und schliesslich die Gesellschaft – hier werden die Probleme der organisierten Koexistenz beleuchtet. Eine Reise der Entdeckungen, eine unterhaltsame Form des Lernens für Jung und Alt.

Ein weiteres Erlebnis, das man nicht auslassen sollte, ist zweifellos ein Besuch des Fussball-Museums. Es befindet sich im vorderen Teil des „Estádio Paulo Machado de Carvalho“, dem Stadion Pacaembu, und seine mehr als 5.000 Quadratmeter innovativer Technologie der neuesten Generation erzählen, zeigen und überraschen die Besucher mit einer unglaublich dynamischen Präsentation der grössten Leidenschaft des brasilianischen Volkes.

Besucher aller Altersgruppen haben ihren besonderen persönlichen Grund, um das Fussball-Museum zu besuchen – das einzige seiner Art in der Welt und vollkommen unabhängig von irgendeinem bestimmten Fussballclub. Hier findet man unter anderem Spieler-Trikots aus vergangenen Zeiten – auditive Übertragungen von historischen Partien – interaktive Projektionen, die dem Besucher erlauben, selbst einen Strafstoss auszuführen und Tischfussball-Spiele, mit denen man seinen Besuch noch unterhaltender gestalten kann.

Und wenn wir den Fussball am liebsten zum „nationalen Erbe“ erklären würden, so müssen wir auch im gleichen Atemzug der portugiesischen Sprache, welche mit allen Details der brasilianischen Geschichte verhaftet ist, denselben Status-quo einräumen. Und deshalb ist auch das „Museum der Portugiesischen Sprache“ eines der meist besuchten Brasiliens. Es präsentiert in ungewöhnlicher Art und Weise die Wurzeln diese einzigartigen Idioms auf drei Stockwerken, in denen sich audio-visuelle Einrichtungen, didaktische Elektronik-Spiele und Wanderausstellungen mischen – neben vielen weiteren Attraktionen.

Und um das magische, moderne Universum der paulistanischen Interaktivitäten abzuschliessen, können wir die „Estação Ciência“ (Bahnhof der Wissenschaft) nicht auslassen. An diesem Ort erlebt der Besucher eine Reise durch die Welt der wissenschaftlichen Erkenntnisse. In diesem Fall handelt es sich um ein ebenfalls interaktives Zentrum mit Ausstellungen und Aktivitäten auf den Gebieten der Astronomie, Meteorologie, Physik, Geologie, Biologie, Technologie und anderen.

Unverzichtbare Besuchserlebnisse, die man in keinem anderen Teil des Landes findet – nutzen Sie diese Gelegenheit!

Weitere Angaben:

Catavento Cultural e Educacional
Museu do Futebol
Museu da Língua Portuguesa
Estação Ciencia