Kunsthandwerks-Märkte

Veröffentlicht am 17. September 2010

Kunsthandwerk SPDie Stadt São Paulo ist ein Paradies für alle möglichen Einkäufer – solche, die etwas ganz bestimmtes suchen, und jene Tausende von Wiederverkäufern, die täglich in der Stadt absteigen. Hier gibt es Kunsthandwerk und Produkte für jeden Gebrauch – von einer Stecknadel bis zu Luxusobjekten kann man hier alles finden. Geschenke für Freunde, Familie und Arbeitskollegen zu finden, ist eine leichte Aufgabe für den, der sie in São Paulo sucht – Optionen für jeden Geschmack und jedes Budget.

Die Metropole ist gespickt mit Bazars, Shoppings, thematischen Strassen und vielem mehr! Nicht eine einzige andere Stadt des Landes präsentiert soviele Exemplare von Einkaufstempeln. Und wenn man offene Märkte bevorzugt, dann sind auch die in grosser Zahl vorhanden. Nämlich mehr als 900, mit Optionen, die sich zwischen den üblichen, meist gekauften Artikeln bis zu ungewöhnlichen Produkten bewegen. Unter Kunst und kunsthandwerklichen Artikeln findet man die besten Stücke auf der Praça Republica und im Trianon, an der Avenida Paulista. Der meist besuchte offene Markt allerdings ist der an der Praça Benedito Calixto.

Sein Publikum ist besonders anspruchsvoll – inklusive Künstler und Dekorateure – er findet immer samstags von 8h bis 19h statt. Zirka 300 Verkäufer bieten ausser Kunsthandwerk auch Antiquitäten, neue und halbneue Kleidung, Vinil-Platten (LPs), Spielzeug, Geschirr und rustikale Möbel an.

Kurios ist der offene Markt im Stadtteil Liberdade, auf dem Platz gleichen Namens, Gebiet der japanischen Kolonie São Paulos.

Der Markt (Feira) findet schon seit 30 Jahren statt – an Samstagen und Sonntagen – mit mehr als 200 Ständen, die Strass-Schmuck, Kissen, japanische Lampen, Bonsai-Bäumchen, Aquarium-Fische und allerlei Krimskrams anbieten – viele orientalische Sachen. Darunter auch viele Buden mit typischen Köstlichkeiten zum Essen – Yakisoba oder Tempurá.

[flickr tags=“FeiraSãoPaulo“ items=““]

Wer ausschliesslich nach Antiquitäten sucht, für den gibt es andere, spezifische Empfehlungen – zum Beispiel die „Feira da Bixiga“, auf der Praça Orione, immer sonntags – dort findet man von Zeitschriften, Büchern und Kleidern bis zu alten Plattenspielern, Lüstern, Möbeln und dekorativen Stücken, ein breites Angebot. Die Antiquariate der Region pflegen dann ebenfalls geöffnet zu sein, um von den Kunden des Marktes zu profitieren. Das Antiquariat der MASP, in der Avenida Paulista, vereint seit zwanzig Jahren, jeden Sonntag, Sammler und Aussteller und empfängt Tausende von Personen auf der Suche nach Raritäten, Bildern, Skulpturen, Kandelabern, Lüstern, antiken Münzen und anderen wertvollen Objekten.