Jahresrückblick 2012

Veröffentlicht am 25. Dezember 2012 unter Jahresrückblick aus Brasilien

Willkommen zum grossen BrasilienPortal-Jahresrückblick 2012. Viele Menschen haben 2012 als das Jahr des Weltuntergangs gefürchtet – das ist, Gott sei Dank nicht eingetreten – aber es war trotzdem ein Jahr mit vielen unwahrscheinlichen und unvorhergesehenen Ereignissen, von denen einige nicht nur Brasilien, sondern die ganze Welt bewegt haben.

Darunter eine historische Entscheidung in der nationalen Politik – ein unerwarteter Titel für das grösste Fussball-Team Brasiliens – Tragödien, die man lieber vergessen würde und Eroberungen, an die man sich gerne und lange erinnern wird. Eine Olympiade, die leider nicht so viel Gold einbrachte, wie man in Brasilien gehofft hatte – grosse Persönlichkeiten, die von uns gingen und uns ihre grossen Werke hinterliessen, mit ihrem Humor, ihrer Architektur und ihrer Musik – Entdeckungen in der Physik, wie noch niemals zuvor – und Neuwahlen im ganzen Land.

Nachfolgend die nationalen Ereignisse mit den Monaten des jeweiligen Geschehens zusammengefasst – woran Sie sich gern erinnern und was Sie lieber vergessen möchten, das überlassen wir Ihnen.

Januar

Zusammenstoss zwischen Polizei und Bewohnern bei Enteignung im Bundesstaat São Paulo

AgenciaBrasil-Polizei070812MCSP231Die Vertreibung aus der “Favela do Pinheiro“ in “São José dos Campos“, wo zirka 6.000 Personen leben, führt zu einer Revolte der Bewohner gegen die Militärpolizei und die lokale “Guarda Civil“. Dieser Akt der “Säuberung des Terrains“ führt zu einer Denunzierungsflut von Gewalt gegen die Rechte der Ex-Bewohner.

Vizepräsident des CBF steckt Medaille der “Copa São Paulo“ ein

Zwei Monate bevor er die Präsidentschaft des CBF (Brasilianischer Fussballverband) übernahm, steckte der damalige Vize, José Maria Marin, die Medaille ein, die vom “Club Corinthians“ gewonnen worden war. Die Szene wurde vom Fernsehsender “TV Bandeirantes“ in flagranti ausgestrahlt und empörte die Zuschauer, die anschliessend eine Kampagne für die Rückgabe der Prämie inszenierten.

Drei Gebäude stürzen in Rio de Janeiro ein

In der Avenida 13 de Maio, im zentralen Stadtteil von Rio de Janeiro, werden 22 Personen durch den Einsturz von drei Gebäuden getötet. Die Ausführung der Restaurierung in Schwarzarbeit am Gebäude “Liberdade“, dem grössten der drei und dem ersten, das in sich zusammenfiel, wird als Hauptgrund des Desasters angesehen.

Februar

“Ai Se Eu Te Pego“ wird zum Hit rund um den Erdball

Weltweit ist der Song “Ai Se Eu Te Pego“, interpretiert von dem brasilianischen Country-Sänger Michel Teló, zum Riesenerfolg geworden – im Internet tauchen verschiedene Interpretationen auf, der Song erfährt Versionen in Englisch, Französisch und sogar in Hebräisch. Anfang Februar beanspruchten drei Studenten aus dem Bundesstaat Paraíba die Autorenrechte des Song-Refrains, der unter Mitwirkung von Sharon Acioly entstand.

Das Gesetz der “Ficha Limpa“ (Weisse Weste) ist bestätigt

Der Oberste Gerichtshof (STF) entscheidet, dass das Gesetz der “Ficha Limpa“ in die brasilianische Verfassung aufgenommen wird und bereits für die Landtagswahlen im Oktober Gültigkeit erhält. Diese Entscheidung kommt fast zwei Jahre nach der Einbringung des Gesetzesvorschlags. Er legt fest, dass es Politikern, deren Mandat wegen bestimmter Delikte aberkannt wurde, oder die zurückgetreten sind, um eine Aberkennung ihres Mandats zu verhindern, acht Jahre lang untersagt ist, für ein politisches Amt zu kandidieren. Dann dürfen sie wieder… das liest sich tatsächlich wie ein Witz! Da gibt es nämlich Ex-Politiker mit schwersten Korruptionsverbrechen, die tatsächlich, ohne sich zu schämen, wieder kandidieren werden – wahrscheinlich, weil sie glauben, dass die Erinnerung ihres Volkes über acht Jahre nicht hinausgeht!

Tumult bei der Bekanntgabe der Karnevals-Champions in São Paulo

mocidade alegreDie Samba-Schule “Mocidade Alegre“ ist Karnevals-Champion von São Paulo, aber die Bekanntgabe der Punktebewertung war geprägt von Tumulten. Während die letzten Punktzahlen bekanntgegeben wurden, drang Thiago Ciro Tadeu Faria, vom “Império da Casa Verde“ in die Loge der Preisrichter ein und zerriss die Couverts mit den Benotungen. Zu Beginn dieser Revolte befand sich seine Schule ganz vorne, gefolgt von der “Rosas de Ouro“ und der “Vai-Vai“. In Rio de Janeiro gewann “Unidos da Tijuca“ den Carnaval – mit ihrem Thema “100 Jahre Luiz Gonzaga“ wurde sie Karnevals-Champion des Jahres 2012.

Carlinhos Cachoeira verhaftet – (Betreiber illegalen Glücksspiels)

Der Unternehmer Carlos Augusto Ramos (Spitzname “Carlinhos Cachoeira“) wird von der Bundespolizei während der “Operation Monte Carlo“ verhaftet – er ist angeklagt, eine Bande anzuführen, die das illegale Glücksspiel “Jogo do Bicho“ im Bundesstaat Goiás organisiert.

März

Barrichello ohne Equipe – Wechsel zur Formel Indy

Es waren insgesamt 19 aufeinanderfolgende Jahre bei der Formel1, bis Rubens Barrichello schliesslich 2012 ausstieg. Ohne Equipe in der bedeutendsten Prüfung des Automobilsports der Welt, absolvierte der Brasilianer eine Reihe von Tests und wurde bei der “KV Racing“ angenommen, um sich in der Formel Indy, an der Seite von Tony Kanaan, zu bewähren.

“Brasilien braucht einen Tritt in den Arsch“

Unzufrieden mit den Vorbereitungen zur WM 2014, beanstandet der Generalsekretär der FIFA, Jérôme Valcke, die Verspätungen der Arbeiten in den brasilianischen Stadien, das Hotel- und das Transportsystem, und er bestätigt, dass die Verantwortlichen für die WM in Brasilien einen “Tritt in den Arsch“ verdienten.

Teixeira tritt von der Präsidentschaft des CBF zurück

Wenige Tage nachdem sich Ricardo Texeira aus gesundheitlichen Gründen vom Präsidenten des CBF (Brasilianischer Fussballbund) zurückgezogen hatte, verliest sein Ersatzmann José Maria Marin den Brief, in dem Texeira seinen definitiven Rücktritt bekannt gibt. Marin steht dem lokalen Organisationskomitee der WM 2014 vor. In seinem Abschiedsbrief bezeichnet sich Texeira als “unterbewertet“ und beschwert sich über die Kritik, die er während seiner Aktivitäten in der Institution einstecken musste, die 23 Jahre währten.

Chico Anysio stirbt im Alter von 80 Jahren

Der Humorist, Schauspieler und Schriftsteller Chico Anysio ist tot. Chico war seit dem 30. November 2011 klinisch interniert – am 21. Dezember wurde er aus dem Hospital entlassen, kehrte jedoch am folgenden Tag bereits nach einer digestiven Blutung zurück. Er starb am Ausfall multipler Organe.

April

Die “Banco do Brasil“ reduziert die Zinsen

Die Brasilianische Zentralbank verkündet eine Reduzierung des Zinssatzes und die Erweiterung von Krediten für Privatpersonen und Unternehmen, und sie setzt damit eine Zinsreduzierung bei verschiedenen anderen Finanzinstitutionen in Bewegung. Nach dem Vorstoss der BB folgten die “Caixa Econômica Federal“, die “HSBC“, “Santander“, “Bradesco“ und “Itau Unibanco“ ihrem Beispiel mit geringeren Zinssätzen. Seither sind viele weitere Zinsreduzierungen im Lauf des Jahres bekanntgegeben worden, womit die Gebühren (immer noch hoch) immerhin auf den niedrigsten Stand der Geschichte gefallen sind.

Trio aus Garanhuns wegen Kannibalismus angeklagt

Zwei Frauen und ein Mann aus einer amourösen Dreierbeziehung sind angeklagt, mindestens drei Frauen ermordet zu haben – unter dem Verdacht von bestialischer Gewalt, Kannibalismus und makabren Ritualen – in Garanhuns, Bundesstaat Pernambuco. Eine der an den Morden beteiligten Frauen gab zu, dass sie Pasteten mit menschlichem Fleisch gefüllt und sie in den Strassen der Stadt verkauft habe. Die Polizei untersucht weitere Morde, die eventuell von derselben Gruppe begangen worden sein könnten.

Pedro Leonardo hat einen Unfall und fällt ins Koma

Der Sohn des bekannten Sängers Leonardo mit Namen Pedro, hat im Munizip von Tupaciguara (Bundesstaat Minas Gerais) einen Unfall. Der Junge befand sich allein in seinem Auto, nachdem er in der Stadt Uberlândia (Minas Gerais) einer Show seines Cousins Thiago beigewohnt hatte. Pedro schlief am Steuer ein, driftete ab zum Strassenrand und wurde dann aus dem sich überschlagenden Wagen geschleudert. Er befand sich bis 20. Mai im Koma.

Mai

Die Regierung ändert die Regeln des Sparprogramms

Für die “Caderneta de Poupança“ (staatliches Sparprogramm) gibt es neue Regeln. Der Gewinn wird sich ab sofort auf 70% des SELIC (Basis-Zinssatz) plus dem TR (Referenz-Satz) belaufen, immer wenn der SELIC bei 8,5% oder niedriger pro Jahr liegen sollte.

Aktivistin der “FEMEN“ versucht den Europa-Meisterschaft an sich zu bringen

Nach dem Sieg der Spanier in der Europameisterschaft in Kiew war die in der Ukraine gegründete feministische NGO “FEMEN“ ebenfalls nicht untätig. Bei der Siegerehrung protestierten die barbusig auftretenden Feministinnen, gegen die Zunahme des Sex-Tourismus in ihrem Land – wobei eine Mitstreiterin versuchte, sich den Pokal der Europa-Meisterschaft zu bemächtigen. Die “FEMEN“ ist inzwischen bereits in mehreren Ländern verbreitet – auch in Brasilien – ihre Mitglieder protestieren für eine Gleichberechtigung der Frau, gegen eine ungerechte, diskriminierende und degradierende Behandlung.

Dilma ruft eine “Wahrheits-Kommission“ ins Leben

Die brasilianische Staatspräsidentin Dilma Rousseff (von der Arbeiter-Partei PT) hat die “Comissão da Verdade“ eingesetzt, die in den kommenden Jahren Tatbestände klären soll, die Verbrechen gegen die Menschenrechte zwischen 1946 und 1988 darstellen – einem Zeitraum, der auch die Militärdiktatur erfasst.

Die IPI für Autos wird reduziert

Um die Wirtschaft anzukurbeln, gibt die Regierung eine Verringerung der IPI (Steuer auf Industrieprodukte) bekannt, die beim Kauf von Neuwagen wirksam werden soll. Diese Massnahme wurde schon zweimal verlängert und endet jetzt am 31. Dezember 2012. Noch in diesem Jahr reduziert die Regierung ebenfalls die IPI für Möbel und Baumaterial.

Ronaldinho geht vor Gericht gegen den Flamengo-Club

ronaldinho3Die so enthusiastisch begonnene “Heirat“ des Cracks Ronaldinho Gaúcho mit dem Flamengo-Club von Rio de Janeiro währte kaum länger als ein Jahr. In dieser Zeit musste der Fussballstar erleben, dass man ihn mit den vertraglich festgelegten Salärzahlungen im Stich liess – er ging vor Gericht mit einer Forderung von 40 Millionen Reais (zirka 15 Millionen Euro) und trat von seinem Vertrag zurück. Aber er war gerade mal eine Woche ohne Club – am 4. Juni flog er nach Belo Horizonte (Minas Gerais) um nunmehr für den dortigen “Clube Athético“ zu trainieren und natürlich auch zu spielen.

Juni

“Rio+20“ sucht nach Lösungen für die Umwelt

Offizieller Konferenzbeginn der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro, der “Rio+20“, (das BrasilienPortal berichtet ausführlich darüber) die sich mit der “Anhaltenden Entwicklung“ beschäftigt. Es ist die bisher grösste UN-Konferenz aller Zeiten, mit mehr als 50.000 Teilnehmern aus Führungspersönlichkeiten der Regierungen, Unternehmern und ziviler Gesellschaft. Am 22. Tag des Monats ist das Treffen zu Ende, mit wenig ambitiösen Ergebnissen, aber einem gemeinsamen Konsens.

Untersuchungen bestätigen, dass Lula vom Krebs geheilt ist

In einer Notiz bestätigt der Assessor des Expräsidenten Luiz Inácio Lula da Silva, dass Nachuntersuchungen und eine Biopsie die völlige Entfernung des Krebses im Kehlkopf ergeben haben. Lula wurde im Oktober des vergangenen Jahres mit Kehlkopfkrebs diagnostiziert.

Händedruck zwischen Lula und Maluf besiegelt Unterstützung der Haddad-Kampagne

Um die Allianz zwischen PT (Arbeiter-Partei) und PP (Progressiv-Partei) im Disput um die Präfektur von São Paulo offiziell zu bestätigen, nimmt Lula an diesem Event in der Residenz von Paulo Maluf (Ex-Präfekt von São Paulo, in zahlreiche Korruptionsskandale verwickelt) teil. Das Foto des Expräsidenten an der Seite des Kandidaten Haddad, wie er die Hand seines politisch-historischen Erzrivalen Maluf drückt, bereitet einigen PT-Getreuen Brechreiz. Nach Verbreitung dieses Fotos tritt die Abgeordnete Luiza Erundina (ehemalige Präfektin von São Paulo) von ihrer Wiederwahl als Vizepräfekt in der Kandidatur Haddad zurück.

Juli

“Corinthians“ gewinnen “Libertadores“

Es war einem der Verrücktesten aus der “Bande der Verrückten“ vergönnt, seinen Club “Corinthians“ mit dem ersten Titel der “Libertadores da América“ zu beschenken. Der prädestinierte Emerson Sheik schoss zwei Tore in einer Partie voller Spannung und Leid gegen die “Boca Juniors“ (Argentinien) und brachte damit seinem Verein die am meisten umkämpfte Trophäe seiner 102-jährigen Geschichte ein.

Anderson Silva verteidigt mit Knockout seinen Gürtel zum zehnten Mal

Anderson SilvaDer brasilianische Champion hatte den Amerikaner Chael Sonnen bereits gewarnt: “Jetzt ist Schluss mit dem Geplänkel“. Während der anschliessenden Gewichtskontrolle des UFC 148 setzte er seine Warnung in die Tat um – der Brasilianer hieb dem ihn fortwährend hänselnden Amerikaner seine Schulter ins Gesicht. Im offiziellen Kampf verlor Anderson die erste Runde – aber ohne deshalb nervös zu werden. In der zweiten präsentierte er eine Show und schlug den Angeber k.o. in Las Vegas. Dies war die zehnte Verteidigung seines Weltmeistergürtels in der Leichtgewichtsklasse.

“Palmeiras“ gewinnt die “Copa do Brasil“

Zehn Jahre nach seinem ersten gewinnt der “Pameiras-Club (São Paulo) endlich wieder diesen begehrten Titel gegen “Coritiba“ – nicht mit grossartiger Spielkunst oder schönen Pässen, sondern mittels der gängigsten Waffe, mit der man Champion der “Copa do Brasil“ werden kann: dem unbeweglichen Ball. Damit erreichte das Team die “nationale Souveränität“ – mit zehn Championships gegen neun des FC Santos.

August

Judo, Gymnastik und Damen-Volley werden bei der Olympiade vergoldet

In London betritt die brasilianische Delegation siebzehnmal das Podium – aber nur dreimal den höchsten Platz – mit der Judoka Sarah Menezes, dem Gymnastiker Arthur Zanetti und den Volley-Damen – letztere zum zweiten Mal. Aber vielleicht sind die negativen Momente die markantesten? Als Favorit enttäuschten die brasilianischen Fussballer am Ende gegen Mexiko und bekamen nur Silber. Während Fabiana Murer nicht einmal die Vorläufe im Stabhochsprung bestand und dem Wind die Schuld gab.

September

“Cabo Bruno“ wird einen Monat nach seiner Haftentlassung ermordet

Der Ex-Militärpolizist Florisvaldo de Oliveira, 53 Jahre alt, wird in “Pindamonhangaba“, im Bundesstaat São Paulo, ermordet. Bekannt und berüchtigt als “Cabo Bruno“, verurteilt wegen Dutzenden von Totschlagsdelikten in den 80er Jahren in der Hauptstadt São Paulo, war er nach seinem Gefängnisaufenthalt wieder in Freiheit – jemand scheint seine Gräueltaten weder vergessen noch verziehen zu haben.

Hebe Camargo stirbt im Alter von 83 in São Paulo

hebe-camargoDie Entertainerin Hebe Camargo erleidet einen Herzstillstand in ihrem Haus in São Paulo und stirbt im Alter von 83 Jahren. Die beliebte “Hebe“ kämpfte gegen einen Krebs im Bauchfell, der im Januar 2010 diagnostiziert wurde.

Brasilianische Studentin verkauft ihre Unschuld an einen Japaner

Die Studentin Catarina Migliorini, zwanzig Jahre alt, verkauft ihre Jungfräulichkeit für 780.000 Dollar (R$ 1,5 Millionen) auf einer Versteigerung im Internet an einen Japaner, als Teil eines Dokumentarfilms, der von einem australischen Filmemacher organisiert wird.

Die Brasilianer gehen in mehr als 5.500 Bezirken an die Urnen

Mehr als 138 Millionen Personen begeben sich in die Wahllokale, um die Präfekten, Vizepräfekten und Abgeordneten von mehr als 5.500 brasilianischen Munizipien zu wählen. Unter den 140,6 Millionen im Land registrierten Wählern sind nur die Bewohner der Landeshauptstadt Brasília und jene der Insel Fernando de Noronha von der Wahl befreit – und die Brasilianer, die im Ausland wohnen.

Einspruch der Präsidentin gegen Paragraphen des “Código Florestal“

Nach intensivem Druck aus den Reihen der Gesellschaft, hat die Präsidentin Dilma Rousseff endlich gegen neun Paragraphen der neuen brasilianischen “Forst-Verordnung“ ihr Veto eingelegt, wobei der polemischste Paragraph – er befreit die bisherigen grossen und kleinen Umweltverbrecher und –sünder von den ihnen verordneten Haft- und Geldstrafen – von ihr wieder aufgehoben wurde, (mit anderen Worten: wer gesündigt hat, muss bezahlen).

Die Novela “Avenida Brasil“ ist ein grosser Erfolg beim Publikum

novela-avenida-brasilDie Geschichte der Rache von Nina und Carminha trifft mitten in den Publikumsgeschmack und garantiert den Erfolg der Novela “Avenida Brasil“, von João Emanuel Carneiro. Selbst die Präsidentin Dilma hat das Datum ihrer Kampagne mit dem Kandidaten Fernando Haddad für die Präfektur in São Paulo verschoben, weil sie nicht das letzte Kapitel der Novela verpassen möchte. Und das Komitee fürchtete, das die Anzahl der Teilnehmer aus demselben Grund zu niedrig ausfallen würde.

November

Der FC Fluminense ist brasilianischer Champion

Überlegen und ohne grosse Anstrengungen qualifiziert sich der Fussballclub Fluminense (Rio de Janeiro) zum vierfachen brasilianischen Champion. Der Sieg mit 3:2 gegen Palmeiras (São Paulo) in Presidente Prudente krönte eine Saison mit nur drei Niederlagen in diesem Wettbewerb und verlieh dem Carioca-Club den Titel “Campião Brasileiro 2012“. Der grosse Name dieser Saison war der Stürmer Fred.

José Dirceu wird zu Gefängnis verurteilt

Die Minister des STF (Bundesgerichtshof) haben den Exminister der “Casa Civil“ José Dirceu zu einer Gefängnisstrafe von zehn Jahren und zehn Monaten verurteilt wegen aktiver Korruption und Organisation einer Verbrecherbande im Fall des “Mensalão-Skandals“ (Schema eines Stimmenkaufs von Parlamentariern). Der Exminister wird ausserdem eine Geldstrafe von R$ 676.000 (zirka 300.000 Euro) zahlen müssen. Insgesamt wurden 25 der 37 Beschuldigten im “Mensalão-Skandal“ verurteilt.

“Breaking Dawn“ endet mit “Amanhecer – Teil 2“

Mit dem letzten der fünf Filme der Saga “Crepúsculo“ (Breaking Dawn), der in den deutschen Kinos als “Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ läuft, verabschieden sich die Fans vom Liebespaar Belle und Edward und von einer der grössten Franchise-Produktionen aus Hollywood. Die Erstaufführung in Brasilien fiel auf den November 2012. Insgesamt brachten die Einnahmen seit Erscheinen des ersten Films im Jahr 2008 eine Summe von 2,4 Milliarden Dollar ein.

Feuer in der Favela “Moinho“ in São Paulo

In der zentralen Region der paulistanischen Hauptstadt, im Stadtteil “Campos Elíseos“, hat ein Brand achtzig Baracken verwüstet – eine Person starb und 300 Personen sind obdachlos. Dies war der erste von drei Brandkatastrophen in der “Favela Moinho“ im Jahr 2012. Die Tragödie ist kein Einzelfall – allein in diesem Jahr wurden in São Paulo, nach offiziellen Daten der Feuerwehr, 39 Brände registriert.

Der FC Palmeiras» steigt zum zweiten Mal ab

Durch eine der schlechtesten Saison bei der “Brasileirão“ (Brasilianische Landesmeisterschaften) und einem Trainerwechsel – Luiz Felipe Scolari (Felipão) ging, und Gilson Kleina kam – war der Abstieg der weiss-grünen Equipe nicht mehr aufzuhalten, nachdem sie in Rio de Janeiro unentschieden 1:1 gegen Flamengo gespielt hatten. Es ist dies der zweite Abstieg des Clubs innerhalb von zehn Jahren. Felipão» übernimmt die „Seleção“ nachdem er den «Club Palmeiras» in die Krise bei den Landesmeisterschaften laviert hat.

Neuer Sicherheits-Chef in São Paulo

Mitten in einer Welle der Gewalt, die den Bundesstaat São Paulo erfasst, übernimmt der Ex-Staatsanwalt Fernando Grella Vieira das Amt des Sicherheits-Sekretärs und ersetzt damit Antonio Ferreira Pinto, der um seinen Rücktritt ersucht hat. Innerhalb eines Jahres haben die Fälle von “Homicídio doloso“ (Tötungsdelikte mit Absicht) in São Paulo um 92% zugenommen. Ausser dem Wechsel des Sicherheits-Chefs, werden auch die Kommandanten der zivilen und der Militärpolizei ausgetauscht.

“Mano“ fällt – “Felipão“ und “Parreira“ übernehmen die Nationalelf

Vom Expräsidenten Ricardo Texeira, des Brasilianischen Fussballverbands CBF, ausgewählt, geriet der Trainer der “Seleção“, Mano Menezes, unter dem neuen Präsidenten des Verbands, José Maria Marin, stark in die Kritik. Mano Menezes hat seine besten Momente mit der Nationalelf bereits hinter sich: Mit seinem neu organisierten Team gelang es ihm, den “Superclássico das Américas“ (zwischen Argentinien und Brasilien) noch zu gewinnen. Marin setzt aber neu auf den erfahrenen Luiz Felipe Scolari, den Trainer, mit dem die brasilianische Nationalmannschaft fünffacher Weltmeister wurde.

Dezember

Madonna rundet die Saison grosser Shows in Brasilien ab

Mit Präsentationen in Rio de Janeiro, São Paulo und Porto Alegre (Bundesstaat Rio Grande do Sul) beendet der amerikanische Superstar Madonna den Zyklus grosser brasilianischer Show-Events des Jahres 2012. Die Agenda internationaler Attraktionen in Brasilien präsentierte unter anderen Lady Gaga, Jennifer Lopez, Demi Lovato, Bruno Mars, Kiss und Roger Waters.

Oscar Niemeyer stirbt im Alter von 104 Jahren

oscar niemayerDer Architekt Oscar Niemeyer, eine Ikone der modernen Architektur und einer der bekanntesten Brasilianer der Welt, ist tot. Er war 33 Tage im Hospital Samaritano im Stadtteil Botafogo, in Rio de Janeiros Südzone, interniert, aufgrund einer Urin-Infektion. Eine zusätzliche Infektion der Atemwege, durch die man ihn künstlich beatmen musste, erschwerte sein Krankheitsbild. Oscar Niemeyer starb am 5. Dezember 2012 in Rio de Janeiro.

Das ganze BrasilienPortal-Team wünscht allen Lesern ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.