Victor & Leo

Veröffentlicht am 18. November 2010

Victor und LeoVictor und Leo sind Brüder, die in dem kleinen Ort Ponte Nova, im Bundesstaat Minas Gerais, geboren wurden und im noch kleineren Ort Abre Campo (Minas Gerais) aufwuchsen. Schon als Kinder hörten sie mit Begeisterung die regionalen Sertaneja-Songs oder Sertanejo-Songs (brasilianische Country-Musik) im Radio ihres Grossvaters Tonico Chaves, oder auf Dienstreisen mit ihrem Vater im Autoradio. Ihre wirklichen Namen sind Vitor Chaves Zapalá Pimentel (geboren am 15. April 1975) und Leonardo Chaves Zapalá Pimentel (geboren am 4. Oktober 1976).

In Abre Campo (Minas Gerais) – aus dem Radio ihres Grossvaters – begeisterten sie sich besonders für die Songs und die Stimmen ihrer Idole Sérgio Reis, Renato Teixeira, Almir Sater – sie waren ihre ersten Kontakte mit der Musik.

In jugendlichem Alter wurden sie von anderen nationalen und internationalen Einflüssen geprägt – sie hörten James Taylor, Neil Young, Alceu Valença, Zé Ramalho, Eric Clapton, Dire Straits, Roupa Nova und andere.

Im Alter von elf Jahren – angespornt durch seinen Lehrer Jésus Fernandes – intonierte Victor seine ersten Akkorde auf einer Gitarre – und dies war der Beginn seines einzigartigen, didaktischen Gitarre-Sounds. Leo begann als Mitglied bei einer Musik-Gruppe, aber im Jahr 1992 sangen sie zum ersten Mal gemeinsam – und ahnten nicht, was auf sie zukommen würde, nachdem sie sich auf dem Dorfplatz so viele Nächte unter Freunden und Neugierigen singend um die Ohren geschlagen hatten.

Als Teilnehmer an einem regionalen Festival – auch in Abre Campo – verbrachten sie die Nächte mit Gesang und Spiel in verschiedenen Bars und Häusern.

1993 komponierte Victor seinen ersten Song. 1994 zogen sie um nach Belo Horizonte (Hauptstadt von Minas Gerais) in der Absicht, ihr Schulstudium zu verbessern, aber ihre Leidenschaft für die Musik war stärker, und sie kamen überein, sich ihr ganz zu widmen. Im Einklang mit Technik und Praxis sangen sie sich sieben Jahre lang durch das Nachtleben der Grossstadt – und studierten währenddessen Gesang – fünf Jahre lang.

1997 und 1998 nahmen Victor & Leo ihre zwei ersten CDs auf – beide von promotionellem Charakter und nicht zum Verkauf – jede enthielt vier Titel komponiert von Victor.

2001 zogen sie um nach São Paulo, wo sie weitere sechs Jahre in den nächtlichen Etablissements der Metropole sangen.

Ende 2002 verliessen sie ihren Plattenverlag, um unabhängig ihre Arbeit selbst zu produzieren. Sie stürzten sich in die Nächte São Paulos und begannen erneut bei Null – mit neuen Fans und einem langsam wachsenden Publikum, die von ihnen ganz neue Songs zu Gehör bekamen, wie „Fada“ – „Vida Boa“ und „Amigo Apaixonado“. Ausser den auserlesenen Texten und Arrangements ihrer selbst komponierten Lieder, ihrer besonderen Art sich auszudrücken, ihrer Liebenswürdigkeit mit dem Publikum und die ganz andere Art, mit der sie die Songs anderer Künstler interpretierten, beeindruckten das Publikum. Im Jahr 2004 brachten sie dann ihre zweite CD unter dem Titel „Vida Boa“ heraus – unabhängig von ihnen selbst produziert und die Basis der nachfolgenden Live-CD.

2005 schufen Victor & Leo ihre eigene WEB-Site mit der sie ihr Publikum informiert halten, und mit der sie neue Adepten absorbieren – die Site glänzt durch eine ungewöhnliche Aufmerksamkeit, die den Besuchern gewidmet ist – und durch einen interessanten Inhalt.

Im gleichen Jahr (2005) nehmen Victor & Leo, auf Wunsch ihres Publikums, ihre dritte CD auf: „Victor & Leo ao Vivo“ (live). Die Aufnahmen stammen von einer Show in der Bar „Avenida Club“ in São Paulo. Diese CD beeindruckt durch die Originalität und Qualität ihres Inhalts. Mit dem gut abgestimmten Timbre und einer markanten Stimme von Leo, zusammen mit einer Zweitstimme und dem unverwechselbaren Touch von Victor auf seiner Gitarre, wurde diese CD von dem Doppel allein arrangiert und produziert – sie besitzt unter ihren 15 Titeln 9 Kompositionen von Victor, wie zum Beispiel „Amigo Apaixonado“, „Fada“, „Lembranças de Amor“, „Vida Boa“ und „Sinto Falta de Você“.

In der Mitte des Jahres 2006 verbreitet sich die CD „Victor & Leo ao Vivo“, nachdem ein Radiosender sie zum ersten Mal gespielt hat – ohne grossartige Investition und ohne Plattenverlag – über das gesamte Minas-Dreieck und von da über ganz Brasilien mit einer seltenen Akzeptanz, selbst bei Personen, welche normalerweise nicht mit Sertaneja-Musik sympathisieren – daraus ergaben sich dann bis auf den letzten Platz besetzte Shows mit viel Emotion in diversen Städte und Bundesstaaten des Landes. Man schätzt, dass im Jahr 2007 mehr als zwei Millionen Piraten-Kopien der CD „Victor & Leo ao Vivo“ in Brasilien vertrieben wurden.

Im Juni 2007 wurde das Doppel vom Verlag SONY/BMG unter Vertrag genommen, der von da an die CD „Victor & Leo ao Vivo“ vertrieb – und, obwohl Opfer so vieler Piraten-Kopien, befand sich die CD im ersten Monat ihres offiziellen Vertriebs bereits unter den 10 meist verkauften des Landes – nach dem dritten Monat brachte sie den beiden die erste Goldene Schallplatte ein – nach 60.000 verkauften Kopien.

Im gleichen Monat nahmen sie ihre erste DVD auf und im nächsten ihre vierte CD – beide unter dem Titel „Victor & Leo ao Vivo em Uberlândia“ (live in Uberlândia) – vor einem Publikum von mehr als 30.000 Menschen, die sich zusammengefunden hatten, um bei den Aufnahmen dabei zu sein. Arrangiert und produziert von Victor & Leo selbst, und vertrieben von SONY/BMG, fällt „Ao Vivo em Uberlândia“ auf durch die Tatsache, dass sie sich, sowohl als DVD wie als CD, unter den 5 meist verkauften Produkten des Landes befindet, und, dass der Name der beiden Brüder über Monate an der Spitze des nationalen Rankings bei der Site-Suche im Internet stand.

nach obenAuszeichnungen

  • Im Mai 2008 erhält das Doppel den TIM-Preis der Musik. Nominiert in der Kategorie „Full Track“ traten sie im Teatro Municipal von Rio de Janeiro auf und gewannen mit ihrem Song „Amigo Apaixonado“. Sie standen an der Spitze der Publikumseinschaltungen in NET und auf den Handys.
  • Drei Nominierungen zum Grammy Latino – eine im Jahr 2008, mit der CD „Ao Vivo em Uberlândia“ – eine 2009 mit der CD „Borboletas“ und die dritte 2010, mit der CD „Ao Vivo e em Cores“.
  • Gewinner des „Oscar“ beim brasilianischen Rodeo „Troféu Arena de Ouro 2009“ als „Bestes Sertanejo-Doppel“ 2007/2008.
  • Im April 2009 den Preis „Beste des Jahres beim Domingão do Faustão“ (TV Globo) – mit dem Titel „Tem que ser Você“ als bester Song des Jahres 2008.
  • Im Dezember 2009 wurden sie nominiert für den „Premio Lo Nuestro“ in der Kategorie „Bester neuer Solokünstler oder Gruppe des Jahres“. Die Prämierung fand am 18. Februar 2010 statt – sie verloren den ersten Platz an die kanadische Sängerin Nelly Furtado.
  • Im März 2010 erhalten sie den Preis „Beste des Jahres beim Domingão do Faustão (TV Globo) als „Bestes Doppel, Gruppe oder Band“ von 2009.
  • Im Mai 2010 der Preis „Tela Viva Móvel“ mit der Applikation für iPhone Victor & Leo, in den Kategorien „Musik“ und „Grand Prix“.
  • Nominiert für den Preis der „Música Brasileira 2010“ in der Kategorie „Bestes Doppel“ mit dem Album „Ao Vivo e em Cores“.
  • Im August 2010 gewinnen sie den Preis „Bester Sertanejo-Interpret“ beim 17. Prêmio Multishow, wo sie auch als Finalisten in den Kategorien „Beste DVD“ und „Beste Show“ kandierten. An der Seite von Cláudia Leitte sangen sie „Pais e Filhos“ der aufgelösten Gruppe „Legião Urbana“.

Anmerkung

Zwei Jahre in Folge (2008 und 2009) besetzt Victor Chaves den ersten Platz der Autorenrechte bei der ECAD, und das Doppel besetzt zwei Positionen unter den fünf meist verkauften phonographischen Produkten Brasiliens!

nach obenNovela-Themen

  • 2008 wurde zum ersten Mal ein Song des Doppels in einen Novela-Tonträger aufgenommen – der Titel: „Tem que ser Você“, ein Komposition von Victor. Die Studio-Version wurde extra für die Novela „A Favorita“ des Globo-Kanals aufgenommen – und zwar als Thema der Darsteller „Céu“ (Deborah Secco) und „Cassiano“ (Thiago Rodrigues) und wurde dann als „Bonus-Titel“ auf der CD „Borboletas“ übernommen.
  • 2009 fanden zwei Songs gleichzeitig ihren Weg in den Tonträger der Novela „Paraíso“ (von Benedito Ruy Barbosa) – um 18:00 Uhr ausgestrahlt von Globo-TV – der eine als Eröffnungsthema „Deus e Eu no Sertão“ und der andere „Nada Normal“ als Thema der Darsteller „Rosinha“ (Vanessa Giacomo) und „Terêncio“ (Alexandre Nero).
  • Im Jahr 2010 ist „Rios de Amor“, die Musik der CD „Boa Sorte Pra Você“ Thema der Novela „Araguaia“ des TV-Globo.
  • Vom Jahr 2009 an haben sich Victor & Leo mit ihrer Versatilität und ihrem eigenen Stil endgültig ihren Platz beim Publikum erobert – sie sind das erste Doppel, seit 12 Jahren, das zu dem traditionell geschlossenen Rock-Festival „Planeta Atlântida“ in Santa Catarina und Rio Grande do Sul eingeladen wurde – damit bewiesen sie, dass ihre musikalische Vielgestalt sie vor ein ganz unterschiedliches Publikum zu bringen vermag – und mit grosser Akzeptanz!
  • Victor & Leo sind Künstler, die in ihrer Doppelgestalt Talent zum komponieren, arrangieren, produzieren, spielen und interpretieren vereinen, und sie nutzen dieses Talent, um dem Publikum Liebe und Spiritualität durch ihre Kunst zu vermitteln.
Diskographie Victor & Leo
  • IRMÃOS (2015)
  • PERFIL (2014)
  • VIVA POR MIM (2013)
  • AO VIVO EM FLORIPA (2012)
  • AMOR DE ALMA (2011)
  • BOA SORTE PRA VOCÊ (2010)
  • AO VIVO EM CORES (2009)
  • BORBOLETAS (2008)
  • NADA ES NORMAL (2008)
  • AO VIVO EM UBERLÂNDIA (2007)
  • AO VIVO (2007)
  • AO VIVO 2006 (2006)
  • VIDA BOA (2004)
  • VICTOR & LEO (2002)

Brasilien_Sertaneja_200» Musik und Texte von Victor & Leo