<script>

Sakiaffen » Seite 2

Veröffentlicht am 21. August 2015

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus pallescens
Populärer Name: Guigó ou sauá
Deutsch: Weissmantel-Springaffe
Biom: Pantanal
Gefährdung: NT
Bemerkungen:
Der “Callicebus pallescens” ist ein Primat der Neuen Welt, aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Callicebinae. Man findet ihn westlich des Rio Paraguai, in trockenen Wäldern des Chaco Paraguaio und im brasilianischen Pantanal, im Bundesstaat Mato Grosso do Sul.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus personatus
Populärer Name: Guigó ou sauá
Deutsch: Maskenspringaffe
Biom: Atlantischer Regenwald
Gefährdung: VU
Bemerkungen:
Der “Callicebus personatus” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Callicebinae. Er ist endemisch in Brasilien, sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich auf die Bundesstaaten Espirito Santo, Minas Gerais und Rio de Janeiro – im Süden des Rio Itaúnas, am rechten Ufer des Rio Jequitinhonha und im Becken des Rio Doce. Heutzutage ist er sehr selten in Rio de Janeiro. Sein Gesicht ist schwarz, der übrige Körper bräunlich bis orange, mit Ausnahme der Hände und Füsse, die ebenfalls schwarz sind.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus purinus
Populärer Name: Zogue-zogue
Deutsch: Rio-Purus-Springaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Callicebus purinus” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Callicebinae. Er ist endemisch im Gebiet des Rio Purus, im brasilianischen Teil Amazoniens.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus regulus
Populärer Name: Zogue-zogue
Deutsch: Rotkopf-Springaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Callicebus regulus” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Callicebinae. Er ist endemisch in Brasilien. Er lebt im westlichen Amazonasbecken, im Bundesstaat Amazonas, westlich des Rio Javarí und östlich vom Rio Juruá. Über seine Lebensweise ist kaum etwas bekannt – sie wird jedoch als übereinstimmend mit anderen Springaffen angesehen.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus stephennashi
Populärer Name: Zogue-zogue
Deutsch: Stephen-Nash-Springaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: noch ohne weitere Daten
Bemerkungen:
Der “Callicebus stephennashi” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Callicebinae, endemisch am Ostufer de Rio Purus, in Brasilien. Er wurde von Marc van Roosmalen im Jahr 2001 entdeckt, als Fischer ihn zu seinem Forschungszentrum in Amazonien fuhren. Er gab dem Primaten den wissenschaftlichen Namen zu Ehren von Stephen D. Nash, ein Designer von “Conservation International“, der Organisation, die seine Forschung finanzierte. Die Fellfärbung dieses Primaten ist vornehmlich silbern, das Gesicht schwarz und rot an den Seiten und der Brust, sowie an den Innenseiten der Beine und Arme.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus torquatus
Populärer Name: Zogue-zogue
Deutsch: Halsband-Springaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Callicebus torquatus” ist eine Primatenart der Neuen Welt aus der Familie Pitheciidae – ihr Lebensraum sind die Regenwälder des nördlichen Amazonasbeckens, innerhalb des brasilianischen Territoriums. Ihr Verbreitungsgebiet wird nördlich vom Rio Negro begrenzt, südlich vom Rio Japurá und vom Rio Solimões. Sie haben ein langes, dichtes Fell von dunkelroter bis schwarzbrauner Färbung – die Innenseiten von Beinen und Armen sind heller. Um die Kehle verläuft die weissgelbe, namensgebende Zeichnung.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Callicebinae (Springaffen)
Spezies: Callicebus vieirai
Populärer Name: Zogue-zogue
Deutsch: unbekannt
Biom: Amazonien
Gefährdung: noch ohne weitere Daten
Bemerkungen:
Der “Callicebus vieirai” ist ein Primat der Familie Pitheciidae, aus der Gattung der Springaffen, endemisch in Brasilien. Erst im Jahr 2012 wurde er entdeckt und beschrieben, man taufte ihn zu Ehren des Professors Carlos Octaviano da Cunha Vieira (1897 – 1958), einem Forscher und Spezialisten für Säugetiere, Ex-Kurator des Zoologischen Museums der São Pauloer Universität.
Die vier Exemplare hat man an den Flüssen Teles Pires (Mato Grosso) und Rio Iriri (Pará) gefangen. Ihr lokaler Lebensraum besteht aus immergrünem Regenwald, mit dichtem Unterholz. Die Tiere sind graubraun auf Kopf, Nacken und Rücken, dem Schwanz und der Aussenseite von Armen und Beinen. Hände, Füsse und Schwanzspitze sind weiss – Kehle und Bauch orange. Das dunkle Gesicht wird von einer weissen Haarmähne umrahmt.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Gattung: Chiropotes (Bartsakis)
Spezies: Chiropotes albinasus
Populärer Name: Cuxiú-de-nariz-branco
Deutsch: Weissnasensaki
Biom: Amazonien
Gefährdung: EN
Bemerkungen:
Der “Cuxiú-de-nariz-branco” (Chiropotes albinasus) ist ein Primat aus der Familie Pitheciidae, endemisch in der Südregion des brasilianischen Amazoniens. Sein Lebensraum befindet sich zwischen dem linken Ufer des Rio Xingu und dem rechten des Rio Madeira. Diese Tiere besitzen ein glänzendes schwarzes Fell und eine rote Schnauze. Die lokalen Bewohner nennen sie auch “Piroculu“.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Gattung: Chiropotes (Bartsakis)
Spezies: Chiropotes chiropotes
Populärer Name: Cuxiú
Deutsch: Rotrückensaki
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Chiropotes chiropotes” ist eine Primatenart, die in den Guyanas und in Brasilien vorkommt, im Norden des Amazonasstroms und dem Osten des Rio Branco. Es ist möglich, dass ihr wissenschaftlicher Name falsch ist, und dieser Primat stattdessen “Chiropotes sagulatus“ heissen müsste.
Der Primat hat eine Kopfrumpflänge zwischen 36 und 46 Zentimetern und wiegt zirka 3 Kilogramm. Er besitzt einen rotbraunen oder orangefarbenen Rücken, Arme und Beine, Kopf und Schwanz sind schwarz. Diese Primaten sind kaum gefährdet in Hinsicht auf ihre isolierte geographische Verbreitung und ihre Anwesenheit in grossen Schutzzonen sowohl in Brasilien als auch in Guyanas.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Gattung: Chiropotes (Bartsakis)
Spezies: Chiropotes satanas
Populärer Name: Cuxiú-preto oder Macaco-preto
Deutsch: Satansaffe oder Schwarzer Saki
Biom: Amazonien
Gefährdung: CR
Bemerkungen:
Der “Cuxiú-preto” (Chiropotes satanas) ist ein Primat der Neuen Welt aus der Familie Pitheciidae und der Gattung Chiropotes, endemisch in Brasilien. Er bewohnt Gebiete mit dichtem tropischem Regenwald, im östlichen Amazonien, heutzutage eingegrenzt in einem kleinen Gebiet zwischen dem Rio Tocantins (im Bundesstaat Pará) und dem Rio Pindaré (im Bundesstaat Maranhão). Er ist ein tagaktiver Primat, der sein ganzes Leben auf Bäumen verbringt und sich von Blättern und Früchten ernährt.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Gattung: Chiropotes (Bartsakis)
Spezies: Chiropotes utahickae
Populärer Name: Cuxiú
Deutsch:Uta-Hick-Saki
Biom: Amazonien
Gefährdung: EN
Bemerkungen:
Der “Chiropotes utahicki” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciinae. Er ist endemisch in Brasilien, sein Verbreitungsgebiet liegt zwischen den Flüssen Xingu und Tocantins. Er wurde zuerst als eine Unterart des “Ciropotes satanas“ registriert, aber die Farbe seines Rückens unterscheidet sich deutlich von jenem durch ein blasses Braun. Sein spezifischer Name wird häufig in “utahickae“ geändert, das ist jedoch ein Irrtum.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Pitheciinae (Sakiaffen)
Spezies: Pithecia albicans
Populärer Name: Parauaçú-branco oder Acari
Deutsch: Blonder Mönchsaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: VU
Bemerkungen:
Der “Parauaçu” (Pithecia albicans) ist ein Primat der Neuen Welt, aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Pitheciinae – er ist endemisch in Brasilien.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Pitheciinae (Sakiaffen)
Spezies: Pithecia irrorata
Populärer Name: Parauaçú oder Macaco-cabeludo
Deutsch: Kahlgesichtiger Saki
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Macaco cabeludo” (Pithecia irrorata) ist ein Primat der Neuen Welt, aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Pitheciinae. Er ist verbreitet in Brasilien, Bolivien und in Peru.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Pitheciinae (Sakiaffen)
Spezies: Pithecia monachus
Populärer Name: Parauaçú oder Macaco-cabeludo
Deutsch: Mönchsaffe
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Pithecia monachus” ist ein Neuwelt-Primat aus der Familie Pitheciidae und der Unterfamilie Pitheciinae. Er ist in Brasilien, Kolumbien, Ekuador und Peru verbreitet. Er lebt in Wäldern, hat eine Kopfrumpflänge von 30 bis 50 Zentimetern und wiegt 1 bis 2 Kilogramm – sein Schwanz wird zwischen 25 und 50 Zentimeter lang. Er besitzt eine lange Mähne rund um den Hals. Er bewegt sich springend von einem Ast zum andern – selten kommt er auf den Boden. Er lebt in kleinen, familiären Gruppen und ist Allesfresser.

Vector image of an monkey face on white background

Original fehlt – Bild: yod77 | Fotolia.com

Familie: Pitheciidae (Sakiaffen)
Unterfamilie: Pitheciinae (Sakiaffen)
Spezies: Pithecia pithecia
Populärer Name: Parauaçú oder Macaco-cabeludo
Deutsch: Weisskopfsaki oder Blasskopfsaki
Biom: Amazonien
Gefährdung: LC
Bemerkungen:
Der “Parauacu” (Pithecia pithecia) ist eine Primatenart der Neuen Welt aus der Familie Pitheciidae. Man findet sie in Guyana, Französisch Guyana, Surinam, im Osten von Venezuela und im Norden von Brasilien. Sie besitzen ein langes, zotteliges Fell – bei den Männchen ist es insgesamt schwarz, Gesicht und Kehle sind in Weiss bis Rötlich abgesetzt. Die Weibchen sind dagegen unauffällig in ihrem braungrauen Fell – zwei weisse Streifen laufen bei ihnen von den Augen zu den Mundwinkeln.