Dendê

Veröffentlicht am 22. Dezember 2009

Lateinisch: Elaeis guineensis
Familie: ARECACEAE

DendeUrsprünglich aus Afrika, erreicht diese Palme eine Höhe von 15 m – mit einem geraden Stamm von dunkler Farbe und ringförmiger Kerbung. Seine Blattrispen sind gross – bis zu 1 m Länge – die Stängel bedeckt mit Stacheln. Die creme-gelben Blüten erscheinen gebündelt, wie riesige Trauben. Die Früchte sind klein, gelbe bis orange-farben und eiförmig oval, der Kern füllt die gesamte Fruchthöhle aus. Der Baum entwickelt sich gut auf den verschiedensten Bodenarten, vorzugsweise feucht und in tropischem Klima.

Kuriositäten
Die Dendê-Palme ist eine immergrüne Pflanze, die zwischen 30 und 40 Jahren produziert. Der Bundesstaat Pará ist grösster Produzent des Palmöls gleichen Namens, das in der lokalen Küche – besonders in der afro-brasilianischen Küche Bahias – intensive Verwendung findet. In Pará werden auf einem Areal von 30.000 Hektar zirka 85% der 93.000 Tonnen Dendê-Öls Brasiliens gewonnen. Die einzige Dendê-Raffinerie Brasiliens befindet sich in Belém, am Ufer der Guajará-Bucht.