Bacuri

Veröffentlicht am 21. Dezember 2009

Lateinisch: Platonia insignis
Familie: CLUSIACEAE

BacuriDer Bacuri-Baum präsentiert sich in einer mittleren Höhe von 15 m bis ausnahmsweise auch 25 m. Sein Stamm erreicht einen Durchmesser von bis zu 1 m, seine Rinde ist dick und geschwärzt. Wenn man ihn anschneidet, tropft aus seinem Stamm ein gelblicher Latex. Seine Äste stehen in einer Position von 60 Grad zum Stamm und bringen hermafrodite Blüten von zirka 7 cm Länge hervor. Der Baum blüht zwischen Juni und Juli, gefolgt vom kompletten Abwurf seiner Blätter. Die Früchte sind unterschiedlich in Grösse, Farbe und Säuregehalt – ihre Ernte vollzieht sich zwischen Februar und März. Man findet diesen Baum in der Regel zwischen offener Übergangsvegetation.

Kuriositäten
Das Fruchtfleisch des Bacuri ist zwar wertvoll und teuer – 1 kg kann bis zu 10.00 R$ im Norden kosten (4.00 USD), aber es gibt praktisch keine kommerzialisierten Pflanzungen dieser Frucht, sondern nur aus dem natürlichen Vorkommen gesammelter Früchte. Der Baum braucht 15 Jahre bis er die ersten Früchte trägt und auch aus diesem Grunde ist seine Kommerzialisierung wenig lukrativ. Jeder erwachsene Baum bringt pro Jahr etwa 200 bis 300 Früchte hervor, und die ergeben nur einen mittleren Erlös von R$ 150.00 (etwa 60.00 USD) pro Jahr.