Preguiça-real

Veröffentlicht am 18. Dezember 2009

Deutsch: Dreifinger Faultier
Spezies: Choloepus didactylus
Familie: MEGALONYCHIDAE

three toed sloth, nicaraguaDiese bei uns als „Faultier“ bekannte Tierart besitzt eine lange dunkelbraune bis schwarze Körperbehaarung, die Füsse in der Regel dunkler als der übrige Körper, die Vorderbeine sind etwas länger als die hinteren. Das Gehirn dieser Tiere ist besonders klein. Sie haben keinen Schwanz – die Körperbehaarung besteht aus zwei Schichten: einer kurzen und weichen, die von einer anderen mit langen und harten Haaren bedeckt ist.

Die Tiere bewohnen die tropischen Regenwälder, inklusive ganz Südamerika, die westlichen Anden und Venezuela, die Guyanas, das südliche Ecuador, Peru und das brasilianische Amazonien. Ihre bevorzugte Nahrung sind Früchte, Blätter und Knospen. Sie sind nachtaktiv, Baumbewohner, allein lebend und verbringen die meiste Zeit ihres Lebens an einem Ast hängend und mit dem Kopf nach unten – auch wenn sie ihre Nahrung zu sich nehmen.

Kuriositäten: Die Tiere produzieren keinerlei Laut und können sich bei Gefahr völlig bewegungslos verhalten, sodass Beutemacher sie mit dem Untergrund ihres Ambiente verwechseln. Aber sie sind durchaus agil und auch aggressiv, wenn man sie erschreckt.