Cupins

Veröffentlicht am 18. Dezember 2009

Deutsch: Termiten
Spezies: Isopthera
Familie: TIMEMATIDAE

CupinsDie Termiten sind Insekten mit einem weichen Körper und von heller Farbe – Unter- und Oberkörper bilden eine Einheit. Sie besitzen ausgeprägte Fress- und Kauwerkzeuge am Vorderkopf und je zwei symmetrisch angeordnete, lang gestreckte Flügelpaare. Sie können eine Länge zwischen 0,5 mm und 10 cm erreichen. Beide Geschlechter bringen sowohl Arbeitstiere als auch Soldaten hervor – stets ohne Flügel, steril und farblos. Die Könige und Königinnen allein werden geschlechtsreif, fliegen dann in Paaren auf und gründen neue Kolonien. Dafür graben sie neue Nesthöhlen und bringen sterile Individuen auf die Welt – ohne Flügel. Man unterscheidet 3 Gruppen von Termiten: „Cupins xilófagos“, die im Innern von Baumstämmen oder auch schon behandeltem Holz leben, „Cupins arborícolas“ die auf den Baumstämmen ihre Nester anlegen und „Cupins humívoros“ die im Boden leben und die bekannten Termitenhügel konstruieren. Die „Cupins“ ernähren sich von den Exkrementen anderer Termiten, von Holz, Papier und vielen anderen Stoffen pflanzlicher oder tierischer Herkunft.

Kuriositäten: Man kennt sie auch unter den Namen „Alaluias, Sara-sara, Siriri, Siriluia“. Die Tiere leben in Kolonien mit Millionen anderer zusammen, die sich in drei oder mehr so genannte „Kasten“ aufteilen. Sie besitzen eine eigene Sozialstruktur, in der die „Arbeiter“ verantwortlich sind für den Tunnelbau, die Nester und die Ernte der Nahrung für die anderen „Kasten“. Die „Soldaten“ dagegen, mit übergrossen Zangen bewehrt, sind die sterilen Verteidiger der Kasten-Gesellschaft und ihrer Kolonie.