Boto vermelho

Veröffentlicht am 18. Dezember 2009

Deutsch: Roter Amazonasflussdelphin
Spezies: Inia geoffrensis
Familie: INIIDAE

Boto-vermelhoMan kennt ihn auch unter der Bezeichnung „Boto-Cor-de-Rosa“ (rosafarbener Flussdelfin) – die männlichen Tiere können 2,5 m Länge und ein Gewicht von 180 kg erreichen, während die weiblichen Tiere 2 m Länge und nur 100 kg wiegen. Dieses Säugetier ist bei Geburt von grauer Färbung und der Körper nimmt erst im Lauf seiner Entwicklung die rosarote Färbung an. Diese Färbung variiert entsprechend der Temperatur des Wassers und seiner Transparenz.

Man findet diesen Delfin in allen Arten von Flüssen – in Schwarzwasser-Flüssen wie auch in Weisswasser- und klaren Flüssen – im Amazonas, Orinoko (Venezuela) und im Rio Mamoré in Rondônia. Er ernährt sich von einer grossen Anzahl verschiedenster Fische. Er ist der grösste aller Süsswasser-Delfine der Welt und tritt in der Regel einzeln auf – als Jungtier höchstens im Verbund mit seiner Mutter. Zwischen Oktober und November finden sich Weibchen und Männchen zur Fortpflanzung – die Tragzeit beträgt fast 9 Monate und die Geburt fällt in der Regel auf den höchsten Wasserstand der Flüsse.

Kuriositäten: Die Hauptgründe für seine Dezimierung sind die Fangnetze der Fischer, in denen er sich verstrickt, die Verseuchung der Flüsse mit Insektenvertilgungsmitteln der Pflanzungen und die Anwendung von Quecksilber durch die Goldsucher. Das Tier ist auch bei den Anglern nicht sehr beliebt, denn es vertreibt die Fische eines ganzen Gebietes, wenn es hinter einem Schwarm her ist. In den Legenden der Einheimischen allerdings spielt der „Rosarote Delfin“ eine der wichtigsten Rollen: sie sagen ihm besonders die Fähigkeit nach, junge Mädchen verführen zu können. Sein Sonar – ein Organ, welches im Kopf des Delfins sitzt – erlaubt ihm die Jagd nach Beutefischen auch bei geringer Transparenz des Wassers.