Atlantischer Regenwald in Zahlen

Veröffentlicht am 18. Dezember 2011

Der Atlantischer Regenwald erstreckte sich einmal von Nordosten Brasiliens bis nach Argentinien und Paraguay auf 1.300.000 km2! Die aktuellen Zahlen sind erschreckend, denn nur noch rund 7% des ursprünglichen Bestandes bleiben übrig.

Ursprüngliche Waldfläche Atlantischer Regenwald:
1.300.000 km2 – entspricht 15% des brasilianischen Territoriums.

Gegenwärtige Waldfläche Atlantischer Regenwald:
7,9% der Originalfläche– entspricht nur noch 1% des brasilianischen Territoriums
(92.1% hat man zerstört).

Betroffene Bundesstaaten:
Piauí, Ceará, Rio Grande do Norte, Paraíba, Pernambuco, Alagoas, Sergipe, Bahia, Goiás, Minas Gerais, Espírito Santo, Rio de Janeiro, São Paulo, Mato Grosso do Sul, Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul.

Biodiversifikation

Der Atlantische Regenwald ist das Biom mit der grössten Vielfalt an Baumarten der Welt: mehr als 450 Arten von Bäumen pro Hektar im Süden Bahias, und er gehört zu den 34 gefährdetsten Biomen unseres Planeten.

  • Flora: 20.000 Pflanzenarten (davon 8.000 endemisch)
  • Fauna: 1020 Vogelarten (davon 188 endemisch)
  • 350 Fischarten (davon 133 endemisch)
  • 340 Amphibienarten (davon 90 endemisch)
  • 261 Säugetierarten (davon 55 endemisch)
  • 197 Reptilienarten (davon 60 endemisch)
Traditionelle Bevölkerung

Zirka 70 indigene Völker in zahllosen Dörfern
Mehr als 370 Kommunen entflohener Sklaven (Quilombolas)

Naturschutz- und Erhaltungs-Einheiten
Zirka 1.400 Föderative und Staatliche (Parks, Reservate, Ökologische Stationen, Private Reservate – zur Erhaltung der Natur).

Quellgebiet hydrographischer Becken

Die Quellen von sieben der neun grossen hydrographischen Becken Brasiliens entspringen im Atlantischen Regenwald – des Rio São Francisco, Rio Paraíba do Sul, Rio Doce, Rio Tietê, Rio Ribeira do Iguape und des Rio Paraná. Und die versorgen mehr als 112 Millionen Brasilianer in zirka 3.400 Munizipien.

Biosphären-Reserve des Atlantischen Regenwaldes
Grösste Biosphären-Reserve an Waldfläche der Welt: 35 Millionen Hektar.

Stiftung SOS Atlantischer Regenwald – “Fundação SOS Mata Atlântica”

Gründungsjahr: 1986

Im Moment bestehend aus:
250.000 Filialen
337 Partner (62 Sponsoren, Helfer und /oder Spender; 275 Mitglieder und Mitarbeiter)
mehr als 600 Freiwillige

Kampagnen und Projekte
Atlas: 3.000 Munizipien mit Restwald-Beständen erfasst via Satellit
Kampagne zur Reinigung des Rio Tietê (zentraler Fluss von São Paulo): Unterschriftensammlung hat 1,2 Millionen Unterzeichnete ergebn (1991).
Zentrum für Wiederaufforstung in Itu (São Paulo): 940.000 Ableger von mehr als 100 unterschiedlichen Baumarten bis 2010.

Event “Viva a Mata“ (Es lebe der Wald) – sechste Veranstaltung im Mai 2010:
Besuch von mehr als 85.000 Personen, und 100 ausgestellte Projekte – an drei Tagen.

Event “Faça Parte da Paisagem“ (Beteilige Dich an der Landschaft) – Veranstaltung 2010:
Verteilung von 120.000 Ablegern an 8 paulistanischen Autostrassen – zur Feier des „Tag des Baumes“.

Der Atlantische Regenwald in der Schule:
Mehr als 700 Schüler seit 2007 prämiert.

Ökotouristischer Pol Lagamar (Bundesstaat Paraná):
Prämiert als “Bestes Planungs-Projekt als Ökotouristische Destination der Welt“ – durch die Fachzeitschrift “Condé Nast Traveler“ (1999).

Projekt “Clickárvore“ (Klickbaum):
Mehr als 22 Millionen gespendete Ableger, die dazu dienten, mehr als 13.000 Hektar nativen Waldes bis 2010 aufzuforsten.

Projekt “Estrada Parque da Área de Proteção Ambiental do Rio Tietê e Cabreúva-Jundiaí”
(Parkstrasse des Schutzgebiets Rio Tietê und Cabreúva-Jundiaí):
Zweiter Platz der SENAC-Prämie für “Ambientalen Tourismus” (1996). Besucherfrequenz: Bis zu 1.500 Personen pro Monat.

Projekt “Florestas do Futuro” (Wälder der Zukunft):
2.581.000 Ableger von nativen Bäumen gepflanzt in den Gebieten hydrographischer Becken bis 2010.

Wanderndes Projekt “A Mata Atlântica é Aqui”
(Der Atlantische Regenwald ist hier):
Wanderausstellung des handelnden Bürgers – mehr als 70 besuchte Städte in den 17 Staaten des Atlantischen Regenwaldes (und dem Federal-Distrikt) – mehr als 280.000 Besucher – 73 erfasste Flüsse – zirka 19.000 zurückgelegte Kilometer – 180 angesprochene GNOs – mehr als 2.000 Stunden Umwelterziehung.

Programm Atlantikküste:
Eine Million Hektar an Meeresküsten-Gebieten unter Naturschutz.

Incentive-Programm für private Naturreservate des Atlantischen Regenwaldes:
Schaffung von 382 Reservaten, die zirka 26.000 Hektar schützen, sowie Unterstützung zur Schaffung von 78 weiteren privaten Schutzzonen, die zusammen 16.000 Hektar ausmachen.

Weitere Artikel über den Atlantischen Regenwald: