Smaragd-Laubfrosch – Perereca Perereca (H. p.)

Veröffentlicht am 3. Juni 2011

Deutsch: Smaragd-Laubfrosch
Portugiesisch: Perereca (H. p.)
Spezies: Hypsiboas prasinus
Familie: Hylidae (Laubfrösche)

Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.
Vorkommen

In den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul.

Lebensraum

Atlantischer Regenwald – vor allem offene Areale und mit niederer Vegetation.

Nahrung

In ihrem Larven-Stadium (Kaulquappen) ernähren sich einige Amphibien nicht – sie zehren von den Reserven aus dem Ei. Aber die Mehrheit frisst Algen und verwesende Reste von Pflanzen. Andere sind Fleischfresser.

Fortpflanzung

Der grösste Teil der Froschlurch-Amphibien reproduziert sich durch externe Befruchtung. Dieser Laubfrosch bevorzugt die Eiablage in stehendem Wasser. Die reproduktive Periode der Familien Hylidae fällt normalerweise zusammen mit Regenzeit – das Männchen lockt seine Geschlechtspartnerin mit Quaken an. Die Reproduktion geschieht in diesem Fall während des ganzen Jahres.

Beschreibung

Wie bei vielen Arten dieser Laubfrosch-Familie, umgibt der Hypsiboas prasinus seine Eier ebenfalls mit einem Gel und legt sie auf der Wasseroberfläche ab. Das Gel dient zum Schutz des Geleges und um die zukünftigen Fröschlein an der Vegetation am Rand des Tümpels zu verankern.

Ein Männchen misst im Durchschnitt 55 mm. Die Farbe dieser Spezies kann Unterschiede präsentieren – zwischen Grün, Gelb und Kastanienbraun – besonders der Rücken des Tieres trägt diese Färbung – einige dunkle Streifen finden sich, darüber hinaus, auf der Innenseite der Schenkel.