Duartes getüpfelter Baumfrosch – Perereca-de-banheiro (S. d.)

Veröffentlicht am 3. Juni 2011

Deutsch: Duartes getüpfelter Baumfrosch
Portugiesisch: Perereca-de-banheiro (S. d.)
Spezies: Scinax duartei
Familie: Hylidae (Laubfrösche)

[flickr tags=“Scinaxduartei“ items=““]

Vorkommen

Auf der Hochebene der Serra und im Küstengebiet von Rio de Janeiro, São Paulo, Paraná und Santa Catarina.

Lebensraum

Offene Lichtungen in Verbindung mit permanenten oder oft wechselnden Wassertümpeln.

Nahrung

In ihrem Larven-Stadium (Kaulquappen) ernähren sich einige Amphibien nicht – sie zehren von den Reserven aus dem Ei. Aber die Mehrheit frisst Algen und verwesende Reste von Pflanzen. Andere sind Fleischfresser.

Fortpflanzung

In der Regel verläuft die Reproduktionsperiode von August bis April. In dieser Zeit geschieht die Eiablage, so wie bei verschiedenen anderen Spezies dieser Familie: auf einer Gel-Unterlage auf der Wasseroberfläche am Rand der Gewässer, wo sie von den überhängenden Pflanzen verborgen werden.

Beschreibung

Eine der grössten Kuriositäten dieser Spezies ist ihr Quaken. Wenn sich der Scinax duartei während der Nacht vernehmen lässt, ändert er seine Farbe – er wird gelb. Untertags dagegen ist er grün – und dann schläft er versteckt in Bromelien oder an anderen feuchten Orten.

Das männliche Tier erreicht 34 mm und das weibliche 40 mm Länge. Der brasilianische Name “Perereca-de-banheiro“ (Badezimmer-Frosch) stammt von seiner Vorliebe für Badezimmer und Duschecken, wo er seine Haut feucht halten kann.

Sie müssen ihre Haut immer feucht halten, weil ein Teil ihrer Atmung durch die Haut geschieht – wenn sie austrocknet, schliessen sich die Poren und der Frosch erstickt.

Man kann die Geschlechter an ihrem hinteren Rumpfteil voneinander unterscheiden: Die Männchen sind dort gelbgrün gefärbt und die Weibchen einheitlich beige.