Brasilien Report

Veröffentlicht am 8. Dezember 2009

Dies ist eine Rubrik, in der wir Ihnen interessante Themen aus der brasilianischen Gegenwart in Form von Reportagen präsentieren möchten – Wissenswertes aus Politik und Wirtschaft, aus Kultur und Sport, aus Flora und Fauna – kurz, etwas für jeden Geschmack. Dabei wird auch der brasilianische Alltag nicht zu kurz kommen noch die Brasilianer, welche vielleicht zu schüchtern sind, ihre Stimme an anderer Stelle zu erheben – hier kommen sie zu Wort. Eine Rubrik, in der nicht nur die Sonnenseite sondern auch die tiefen Schatten dieses Landes beleuchtet werden sollen, das viele Probleme hat –sich ihrer aber durchaus bewusst ist.

reportage_politiker am interview Eine Rubrik, die Ihnen die brasilianische Realität präsentiert – mit allem, was die Brasilianer bewegt und erschüttert, jubeln oder verzweifeln lässt, sie wütend macht oder todtraurig. Aber im Gegensatz zu der üblichen Berichterstattung ausländischer Medien, die ihre Verkaufszahlen vorzugsweise mit einseitigen Schilderungen der Schattenseite hoch treiben wollen, werden wir Ihnen an dieser Stelle auch die positiven Aspekte der Gegenwart des grandiosen Landes, so gross wie ein Kontinent, präsentieren. Denn, um einmal das bekannte Sprichwort umzudrehen: “Wo Schatten ist, ist auch viel Licht“!

Und Schatten verändern sich durch das Licht, wie man weiss – sie können länger aber auch kürzer werden, je nach Stand der Sonne. Wir Brasilianer glauben fest daran, dass für uns die Sonne den Zenith noch nicht erreicht hat – dass unsere Schatten immer kleiner werden.

Und die Zahl unserer Mitmenschen, die ins Licht streben, wächst – Sportler, Musiker, Schriftsteller, Wissenschaftler, in der letzten Zeit sogar Politiker – sie streben sozusagen ins internationale Licht. Und die einfachen Bürger? Nun, letztlich sind sie es, für die unsere brasilianische Sonne scheint – an 300 Tagen im Jahr – und weil das so ist, sind sie auch zufriedener als anderswo, sie lachen öfter und herzlicher, sie singen oft und machen zusammen Musik, sie leben bescheidener und sind doch reicher in ihren Herzen.

reportagen_indios_macuxi Auch von den Menschen, die mit ihren Problemen immer noch ein Schattendasein führen im Sonnenland Brasilien, werden wir berichten – von der Misere in den Favelas, von den obdachlosen Kindern auf den Strassen der Metropolen, von den bettelarmen Bauern des trockenen Sertão im Nordosten. Dabei werden allerdings auch die zahllosen staatlichen und noch mehr privaten Initiativen zu Wort kommen, welche in anerkennenswerter Weise Licht in das Dunkel allzu langer Schatten bringen – und sehr viel dazu beitragen, jenen Menschen einen Platz an der brasilianischen Sonne vorzubereiten. Sie werden sehen: wo Schatten ist, findet man stets auch Licht! Auch darüber werden wir berichten.

Als BrasilienPortal Leser erfahren Sie ein bisschen mehr über den Stand der Sonne in Brasilien – in Texten und Bildern. Freuen Sie sich auf ein aktives, lebendiges und helles BrasilienPortal, das Ihnen stets weit offen steht!