<script>

Urubu-rei

Veröffentlicht am 17. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: FALCONIFORMES
Familie: Cathartidae
Spezies: Sarcoramphus papa
Deutsch: Königsgeier
Englisch: King Vulture

Nature's Cleanup Crew: King Vulture
King and black Vultures
King vulture
Sarcoramphus papa / King Vulture
King Vulture, Mountain Pine Ridge, Belize
Koningsgier - King vulture
Koningsgier portret - King vulture portrait
Koningsgier in de regen - King vulture in the rain
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Zopilote Rey (Rey Gallinazo, Rey de Zopilotes) - King Vulture - (Sarcoramphus papa)
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 79 cm, Flügelspannweite: 180 cm, Gewicht: 3 kg. Obwohl er auch in ganz Brasilien verbreitet ist, ist er häufiger im Norden, Nordosten und im Mittleren Westen des Landes. Man findet ihn auch von Mexiko bis nach Kolumbien, in Bolivien, Peru, dem Norden von Argentinien und in Uruguay.

Bewohnt bewaldete Gebiete mit Lichtungen (Savannen, Weiden) abseits der städtischen Zentren. Man sieht ihn meistens in grosser Höhe segelnd, allein oder paarweise, selten in Gruppen mit mehreren Exemplaren.

Er unterscheidet sich von anderen Geiern – mit denen er sich manchmal über kürzere Zeit zusammenschliesst – durch die schwarz-weisse Zeichnung der Flügel und seinen extrem kurzen Schwanz, der ihm ein fast rundes Flugprofil verleiht. Er nistet in Baumhöhlen von Regenwäldern, legt 1 weisses Ei.

Man kennt ihn auch unter den Namen „Corvo-branco, Urubu-real, Urubu-branco, Urubutinga, Urubu-rubixá“ und „Iriburubixá“.

Video Copyright: „SECS“ Aves do Pantanal