Tucano-de-bico-preto

Veröffentlicht am 17. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PICIFORMES
Familie: Ramphastidae
Spezies: Ramphastos vitellinus
Deutsch: Dottertukan
Englisch: Channel-billed Toucan

[flickr tags=“Ramphastosvitellinus“ items=““]

Körperlänge: 46 cm. Von Amazonien bis nach Santa Catarina verbreitet, sowie in westlicher Richtung bis nach Goiás und Mato Grosso. Im Nordosten ist sein Vorkommen begrenzt auf die Bundesstaaten Pernambuco und Alagoas. Ausserhalb Brasiliens auch in den Guyanas, in Venezuela und Bolivien zu finden.

Häufig in den Baumkronen von Regenwald – sowohl an der Peripherie wie auch im Innern – und in hohen Gehölzen. Lebt in Banden von unterschiedlicher Zahl, aber nie sehr gross. Ausser von Früchten ernährt er sich auch von Insekten (inklusive Termiten aus ihrem Bau und während des Flugs), Spinnen, Eier und Jungvögel anderer Spezies.

Wie bei allen Tukanen schlafen mehrere Exemplare zusammen. Nistet in Baumhöhlen, etwa 10 m über dem Boden. Legt 2 bis 4 Eier – die Brutzeit währt 18 Tage, und diese Arbeit erledigt das Weibchen allein, während das Männchen ihr Futter bringt.

Der Vollksmund nennt den Vogel auch „Tucano-de-peito-amarelo, Tucano-pacova, Tucano-pequeno-de-papo-branco“ und „Canjo“ (in Mato Grosso).

Vogelruf: