Surucuá-açu

Veröffentlicht am 13. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: TROGONIFORMES
Familie: Trogonidae
Spezies: Pharomachrus pavoninus
Deutsch: Pfauentrogon
Englisch: Pavonine Quetzal

[flickr tags=“Pharomachruspavoninus“ items=““]

Körperlänge: 34 cm, Gewicht: Männchen 158 g. Verbreitet im Gebiet des oberen Amazonas, von den rechten Ufern des Rio Tapajós und dem oberen Rio Negro gen Westen. Man findet ihn ausserdem in Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien. Er ist selten.

Bewohnt das Innere von Regenwäldern der „Terra Firme“. Lebt allein oder paarweise im mittleren Vegetationsbereich oder in der Nähe der Baumkronen. Trotz allem kann man ihn gut im Umkreis von Fruchtbäumen beobachten, besonders solchen, die grosse Früchte hervorbringen.

Gern sitz er bewegungslos auf einem Ast, wo man ihn leicht übersieht. Er wird durch Imitationen seines Gesangs leicht herbeigelockt. Das Männchen präsentiert sich an Brust und Bauch rot – das Weibchen ist weniger glänzend am Kopf und die Brust ist bräunlich.

Man nennt den Vogel auch „Surucuá-pavão“.

Vogelruf: