<script>

Saci

Veröffentlicht am 13. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: CUCULIFORMES
Familie: Cuculidae
Spezies: Tapera naevia
Deutsch: Streifenkuckuck
Englisch: Striped Cuckoo

Striped Cuckoo (Tapera naevia) 2 032019
Striped Cuckoo ( Tapera naevia) 1 032019
DSC_3294.jpg
Crespín - Tapera naevia - Striped Cuckoo
Tapera naevia
Striped cuckoo
Saci
Sem-fim
Tapera naevia
Tapera naevia
Entre ramas, puro canto
Striped cuckoo
Tapera naevia. Tres pies. Sin fin. Striped cuckoo. Armenia (Quindío), Colombia. 1550 msnm.
Striped Cuckoo
Striped Cuckoo (Naevia Tapera)
Tapera naevia - Striped Cuckoo - Cuclillo Crespín - Cuco Sin-fin o Tres Pies 06
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 29 cm. Ist in ganz Brasilien verbreitet und auch von Mexiko bis Bolivien und Argentinien. Häufig auf Savannen mit vereinzelten Hecken und Bäumen, auf Lichtungen und in Dschungeln an Flussufern. Lebt allein im mittleren Vegetationsbereich oder in den Baumkronen. Obwohl man ihn von seinem Ruf her gut kennt – er ähnelt dem Wort „Saci“, daher sein volkstümlicher Name, ist es schwer, ihn zu entdecken.

In Hinsicht auf seine Fortpflanzung ist er ein Parasit: er legt seine Eier in die Nester anderer Vogelarten, die dann die Eier ausbrüten und die Jungen mit ihren eigenen aufziehen (genau wie der europäische Vertreter der Familie Cuculidae). In Brasilien findet man seine Eier in Nestern des „João-teneném, des João-teneném-becuá“ und des „João-de-pau“, unter anderen.

Er legt 1 bis 2 Eier von hellblauer Färbung in jedes der genannten Nester. Die Brutzeit ist in der Regel kürzer als die der Eier der Pflegeeltern – das zuerst geschlüpfte Kuckucks-Junge benutzt dann seinen Schnabel um die Eier oder auch die bereits geschlüpften Stiefbrüder über den Nestrand zu werfen.

Man kennt ihn auch unter den Namen „Matinta-pereira und Pitica (in Pará), Saci-do-campo, Sem-fim, Fém-fém, Peitica, Tempo-quente, Peixe-frito“ (in Bahia), und „Peixe-frito-seu-veríssimo“ (einige dieser volkstümlichen Namen beruhen auf seinem Kuckucksruf).

Vogelruf: