<script>

Rendeira

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Pipridae
Spezies: Manacus manacus
Deutsch: Säbelpipra
Englisch: White-bearded Manakin

Manacus manacus - White-bearded Manakin - Saltarín Barbiblanco 05
Manacus manacus - White-bearded Manakin - Saltarín Barbiblanco 06
Manacus manacus - White-bearded Manakin - Saltarín Barbiblanco 04
Manacus manacus - White-bearded Manakin - Saltarín Barbiblanco 02
White-bearded manakin,  Saltarin Barbiblanco, Bailarín Blanco,. Manacus manacus.
White-bearded Manakin (Manacus manacus) - male
DSC_2335
White-bearded Manakin
White-bearded Manakin Female
White-bearded Manakin / Saltarín de Barba Blanca (Manacus manacus) en el Parque Nacional Cerros de Amotape, Tumbes
White-bearded Manakin / Saltarín de Barba Blanca (Manacus manacus) en el Parque Nacional Cerros de Amotape, Tumbes
White-bearded Manakin / Saltarín de Barba Blanca (Manacus manacus) en el Parque Nacional Cerros de Amotape, Tumbes
White-bearded Manakin
White-bearded Manakin
White-bearded Manakin 171224 Asa Wright Centre -49-2
White-bearded Manakin 171224 Asa Wright Centre -44-2
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 11 cm. Im grössten Teil des brasilianischen Amazonasgebiets verbreitet, sowie von Alagoas gegen Süden bis nach Santa Catarina. Man findet ihn ebenfalls in den übrigen Amazonas-Ländern, sowie in Paraguay und Argentinien.

Er ist örtlich häufig im unteren Bereich und an der Periferie von Wäldern, Dschungeln, baumbestandenen Savannen und im Uferdickicht. Er ernährt sich von Insekten.

Die Männchen präsentieren sich den Weibchen in schnellen Flugfiguren – vor und zurück – wobei sie einen charakteristischen Klicklaut hören lassen, der an das Zusammenschlagen der Klöppelchen bei der Spitzenherstellung erinnert, was ihnen den volkstümlichen Namen eingebracht hat (Rendeira = Spitzenherstellerin).

Das Männchen ist schwarz-weiss mit kürbisfarbenen Beinen – das Weibchen ist grün, mit gelben Beinen.

Man nennt den Vogel auch „Atangará-tinga“ und „Rendeira-branca“.

Vogelruf: