Pretinho-do-igapó

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Tyrannidae
Spezies: Knipolegus poecilocercus
Deutsch: Kohletyrann
Englisch: Amazonian Black Tyrant

Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (juvenile female)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (male)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (juvenile female)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (female)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (male)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (female)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (male)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (female)
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant (female)
Pretinho do igapó - Knipolegus poecilocercus - Amazonian Black-Tyrant
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant
Knipolegus poecilocercus / Atrapamoscas renegrido / Amazonian Black-Tyrant
Atrapamoscas Remoloncito [Amazonian Black-Tyrant] (Knipolegus poecilocercus)
Güitío de Agua [Yellow-chinned Spinetail] (Certhiaxis cinnamomea)
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 13,5 cm. Im brasilianischen Amazonasgebiet verbreitet, sowohl nördlich des Amazonasstroms (örtlich im Rio-Negro-Becken) als auch südlich, von der Grenze zu Peru bis zu den Ufern der Flüsse Rio Tocantins und Rio Araguaia. Ausserhalb Brasiliens auch in Guyana, Venezuela, Kolumbien, Ekuador und Peru. Dies ist eine selten, örtlich gebundene Spezies.

Bewohnt das Unterholz von überfluteten Wäldern (so genannten „Igapós“) und Wäldern der „Várzea“ – in der Regel in Wassernähe. Lebt paarweise in geringer Höhe. Fängt Insekten in schnellem Flug zum Blattwerk oder über der Wasseroberfläche. Baut ein kugelförmiges Nest aus Gräsern und Moos, in nur wenig Höhe über dem Boden (1 m), in Wassernähe.

Das Männchen ist vollkommen schwarz, während sein Weibchen sich um den Hinterleib rostbraun und mit einer hell-beigen Unterseite präsentiert, ihre Brust ist braun gestreift und die Oberseite ist olivbraun.

Der Volksmund nennt den Vogel auch „Maria-preta-do-igapó“.