<script>

Pica-pau-de-topete-vermelho

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PICIFORMES
Familie: Picidae
Spezies: Campephilus melanoleucos
Deutsch: Schwarzkehlspecht
Englisch: Crimson-crested Woodpecker

Fauna: Campephilus melanoleucos (Crimson-crested woodpecker)
Crimson-crested Woodpecker Campephilus melanoleucos - Pic de Malherbe  5429_DxO
Crimson-crested Woodpecker - Campephilus melanoleucos Pic de Malherbe  5292_DxO
Campephilus melanoleucos
Panama 2019 Darién - Crimson-crested Woodpecker, tulikärki
Sometimes birds are far away.  You can find two Crimson-crested Woodpeckers (Campephilus melanoleucos) in this photo.  Jungle along Río Napo in the vicinity of Sacha Lodge.  Ecuador.
Carpintero Marcial, Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos)
Carpintero Marcial, Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos)
from Ecuador: www.youtube.com/AndreasKay
Carpintero Marcial, Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos) (Campephilus melanoleucos malherbii)
Carpintero Marcial, Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos) (Campephilus melanoleucos malherbii)
Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos) male ...
Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos) male ...
Crimson-crested Woodpecker (Campephilus melanoleucos) male ...
Crimson-crested Woodpecker
Crimson-crested Woodpecker
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 31 cm. Verbreitet in Amazonien, der Nordostregion, dem Mittelwesten und gegen Süden bis nach Paraná. Man findet ihn ausserhalb Brasiliens zwischen Panamá bis Argentinien. Er ist häufig in lichten Wäldern ländlicher Gebiete, in Gehölzen, Palmenhainen, Galeriewäldern und solchen der „Várzea“.

Lebt paarweise oder in Gruppen bis zu 5 Exemplaren, entfernt die Rinde von grossen toten Stämmen auf der Suche nach Larven und Insekten. Und er frisst auch Früchte. Nistet in Löchern hoch oben in den Stämmen. Legt 2 Eier.

Das Männchen hat einen roten Kopf, mit einem kleinen weissen Fleck an der Schnabelbasis. Das Weibchen hat einen schwarzen Rücken und ebensolchen Kopf, mit einem breiten weissen Streifen zwischen Augen und Schnabelbasis.

Man nennt den Vogel auch „Pica-pau-de-garganta-preta“.

Vogelruf: