Pavãozinho-do-Pará

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: GRUIFORMES
Familie: Eurypygidae
Spezies: Eurypyga helias
Deutsch: Sonnenralle
Englisch: Sun-Bittern

[flickr tags=“Eurypygahelias“ items=““]

Körperlänge:48 cm. Verbreitet in Amazonien, und zwar in südlicher Richtung bis zum Norden von Mato Grosso (nördliches Pantanal) und Goiás, sowie gegen Osten bis nach Piauí. Man findet den Vogel auch von Mexiko bis zum Norden von Argentinien und Uruguay. Bewohnt die Ufer von Flüssen und Bachläufen im Innern von dichten Wäldern, sowie das Dickicht am Rand von Gewässern.

Lebt allein oder paarweise, bewegt sich gemächlich am Ufer der Gewässer oder Stellen mit feuchtem Boden – geht aber selten ins Wasser. Er ernährt sich von Insekten, Fröschen, Fischchen, Krebsen und anderen kleinen Beutetieren, die er am Wasserrand findet oder beim Wenden des Waldbodens.

Pflegt bei Tagesanbruch oder zum Sonnenuntergang zu singen. Baut ein Nest in Form einer flachen Schüssel – im Dickicht über oder in der Nähe des Wassers, dazu verwendet er Blätter, Wurzeln, Moos und Lehm. Legt 1 bis 2 grosse, gelbliche Eier, mit braunen und grauen Punkten. Männchen und Weibchen bebrüten die Eier gemeinsam im Verlauf von 26 bis 27 Tagen, ohne Unterbrechung.

Man nennt den Vogel auch „Pavão-papa-moscas“.

Vogelruf:


Video Copyright: „SECS“ Aves do Pantanal