Papa-formigas-pardo

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Thamnophilidae
Spezies: Formicivora grisea
Deutsch: Seiden-Ameisenfänger
Englisch: White-fringed Antwren

[flickr tags=“Formicivoragrisea“ items=““]

Körperlänge: 12,5 cm. Er kommt in zwei getrennten Regionen vor: 1. in Amazonien – sowohl im Norden (im Bundesstaat Amapá) als auch im Süden des Amazonasstroms (von Maranhão gegen Westen, bis zum Rio Madeira, und gen Süden bis nach Goiás und Mato Grosso. 2. im Osten des Landes – von Rio Grande do Norte bis nach Rio de Janeiro.

Ausserhalb Brasiliens ist er auch in Panama, Kolumbien, Venezuela, den Guyanas und in Bolivien heimisch. Er ist häufig in jungen Gehölzen mit dichten Lianenvorhängen und Gebüsch, in „Campos sujos“ und an Waldrändern. Lebt paarweise und sucht nach Insekten im Laub des unteren Vegetationsbereichs.

In der Regel ist es schwer, ihn zu beobachten, weil er sich gern in dichtester Vegetation bewegt. Er baut sein Nest in Tassenform aus verwobenen Gräsern und befestigt es in Astgabeln. Legt 2 weisse, mit lila Punkten und braunen Flecken versehene Eier. Das Federkleid der beiden Geschlechter unterscheidet sich an seiner Unterseite: schwarz beim Männchen und beige beim Weibchen.

Man nennt den Vogel auch „Formigueiro-pardo“.

Vogelruf: