Mineirinho

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Emberizidae – Unterfamilie: Emberizinae
Spezies: Charitospiza eucosma
Deutsch: Weissohr-Zwergkardinal
Englisch: Coal-crested Finch

[flickr tags=“Charitospizaeucosma“ items=““]

Körperlänge: 11,5 cm. Kommt im Südosten von Pará vor, im Innern von Maranhão, in Piauí, Bahia, Minas Gerais, im nördlichen São Paulo, in Goiás und Mato Grosso. Aus dem Bundesstaat Goiás verschwindet er mit Einsetzen der Regenzeit. Ausserhalb Brasiliens findet man ihn auch in Argentinien.

Selten bis örtlich auch häufig in Savannen und „Cerrados“ mit vereinzeltem Busch- und Baumbestand. Lebt innerhalb von kleinen Gruppen, ernährt sich auf dem Boden, in der Nähe von Grasflächen, bewegt sich hüpfend fort. Dann und wann setzt er sich auf niedrige Hecken. Scheinbar ist er zahlreicher an Stellen, wo der „Cerrado“ erst kürzlich vom Feuer niedergebrannt worden ist.

Das Männchen präsentiert eine schwarze Krone, die im Kontrast zu den weissen Wangen seines Kopfes steht. Seine Oberseite ist grau, die Flügel und der Schwanz schwarz, ebenfalls schwarz erscheinen die Kehle und die Mitte der Brust, der Bauch ist dagegen zimtfarben. Das Weibchen ist bräunlich, ohne den schwarzen Fleck auf Kehle und Brust.

Man nennt den Vogel auch „Vigilante (in Minas Gerais) und „Bavezinho“ (in São Paulo).

Vogelruf: