Mãe-de-taoca-cabeçuda

Veröffentlicht am 10. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Thamnophilidae
Spezies: Rhegmatorhina melanosticta
Deutsch: Grauschopf-Ameisenvogel
Englisch: Hairy-crested Antcatcher, Hairy-crested Antbird

Hairy-crested Antbird, Shaime, Ecuador
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 15 cm. In Brasilien nur im Westen von Amazonien verbreitet, besonders südlich des Amazonasstroms und westlich vom Rio Madeira. Man begegnet ihm auch in Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien. Selten bis örtlich häufig im Unterholz von Regenwäldern der „Terra Firme“, normalerweise weitab von Flüssen.

Eine sehr scheue Spezies, die paarweise oder in Gruppen auftritt, besonders zusammen mit Blattschneiderameisen (als deren „professioneller Verfolger“ der Vogel gilt). Er ernährt sich von Spinnen und, in erster Linie, von Insekten, die vor den Ameisen flüchten.

Er fängt seine Beute mit schnellen Sturzflügen auf den Boden, um sofort zu seinem Aussichtspunkt zurück zu kehren. Häufig stellt er die Kopffedern als Signal seiner Aggressivität auf und präsentiert die Angewohnheit, seinen Schwanz ebenfalls aufzustellen.

Er legt sein Nest in etwa 0,5 m Höhe an – in Löchern von toten Bäumen. Legt 2 rosafarbene Eier mit rotbraunen Punkten. Das Weibchen zeigt schwarze, in beige umrandete Punkte auf den Flügeln und dem Rücken – die fehlen beim Männchen.

Vogelruf: