Iraúna-grande

Veröffentlicht am 9. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Emberizidae – Unterfamilie: Icterinae
Spezies: Scaphidura oryzivora
Deutsch: Riesen-Kuhstärling
Englisch: Giant Cowbird

[flickr tags=“Scaphiduraoryzivora“ items=““]

Körperlänge: Männchen 35 bis 38 cm, Weibchen 30 bis 33 cm, Gewicht: 130 bis 176 g. Verbreitet über alle brasilianischen Regionen. Ausserhalb auch zwischen Mexiko bis Argentinien und Paraguay, sowie in den übrigen Amazonas-Ländern: Guyanas, Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien.

Selten bis örtlich auch häufig auf landwirtschaftlich genutzten Flächen und Weiden – in der Regel in der Nähe von Rindern, Pferden und Schweinen, von denen er Zecken absammelt. Lässt sich gern auf Sandbänken und Felsen im Fluss nieder, aber auch auf isoliert stehenden Bäumen und sogar auf Wasserschweinen, die im flachen Wasser dösen.

Lebt allein oder in kleineren Gruppen. Baut kein Nest, sondern besetzt während der Reproduktion die Nester anderer Vögel, zum Beispiel der Japus oder Japiins. Das Männchen ist grösser als seine Partnerin und präsentiert eine Verlängerung der Federn am Hals, daran kann man es vom Weibchen sofort unterscheiden.

Der Vogel wird auch „Melrão (in Rio de Janeiro), Rexenxão, Graúna, Guiraúna, Chico-preto, Vira-bosta-grande und Lau-na-ná (Indianername in Mato Grosso) genannt.

Video Copyright: „SECS“ Aves do Pantanal