Furriel

Veröffentlicht am 8. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Emberizidae, Unterfamilie: Cardinalinae
Spezies: Caryothraustes canadensis
Deutsch: Gelbbauch-Kardinal
Englisch: Yellow-green Grosbeak

[flickr tags=“Caryothraustescanadensis“ items=““]

Körperlänge: 17 cm. Verbreitet sowohl nördlich des Amazonasstroms, vom Rio Negro nach Osten bis nach Amapá – als auch südlich, vom Rio Madeira bis nach Maranhão. Ausserdem entlang der Küste: von Ceará bis Rio de Janeiro, gegen Westen bis nach Minas Gerais. Ausserhalb Brasiliens findet man ihn in Panama, Kolumbien, Venezuela und den Guyanas.

Er ist häufig im mittleren und dem Bereich der Baumkronen von Regenwäldern und alten Gehölzen. Lebt paarweise oder in lärmenden Gruppen, die aus bis zu 10 oder gar 20 Exemplaren bestehen können – hie und da entdeckt man ihn auch zwischen gemischten Gruppen, die Bäume mit reifen Früchten anfliegen.

Man nennt ihn auch „Canário-do-mato, Pipirão-da-mata und Furriel-canário (in Espírito Santo).

Vogelruf: