<script>

Frango-d’água-comum

Veröffentlicht am 8. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: GRUIFORMES
Familie: Rallidae
Spezies: Gallinula chloropus
Deutsch: Teichhuhn
Englisch: Moorhen, Common Moorhen

Waterhoen
Galinha-de-água - Common Moorhen (Gallinula chloropus)
Moorhen, Monmouthshire-Brecon Canal, Two Locks, Cwmbran 22 March 2019
Gallinule poule-d'eau - Gallinula chloropus (Domaine Des Oiseaux, Ariège) 16 mars 2019
Moorhens, Dowlais Brook, Aqueduct, Monmouthshire-Brecon Canal, Two Locks, Cwmbran 21 March 2019
Forsythia, Monmouthshire-Brecon Canal, Star Street, Old Cwmbran 21 March 2019
20180922_Vincennes_Gallinule poule-d'eau
Gallinule poule-d'eau-Gallinula chloropus - Common Moorhen 0419_DxO.jpg
Battling Moorhens, Monmouthshire-Brecon Canal, Griffithstown, Pontypool 15 March 2019
Battling Moorhens, Monmouthshire-Brecon Canal, Griffithstown, Pontypool 15 March 2019
Battling Moorhens, Monmouthshire-Brecon Canal, Griffithstown, Pontypool 15 March 2019
Battling Moorhens, Monmouthshire-Brecon Canal, Griffithstown, Pontypool 15 March 2019
Battling Moorhens, Monmouthshire-Brecon Canal, Griffithstown, Pontypool 15 March 2019
Moorhen
20180909_Vincennes_Gallinule poule-d'eau
Yellow-billed Ducks (Anas undulata) and Common Moorhen (Gallinula chloropus)
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 35 cm. Verbreitet über ganz Brasilien und auf dem gesamten Planeten, mit Ausnahme von Australien und Neuseeland. Auf dem amerikanischen Kontinent reproduziert er sich vom Norden Kanadas bis hinunter zum Norden von Chile und Argentinien – ausserdem auch in der Karibik.

Diejenigen, welche die kälteren nördlichen Regionen Amerikas bewohnen, wandern während des Winters nach Süden ab. Die Vögel sind häufig in Seen mit aquatischer Vegetation und an sumpfigen Ufern. Man sieht sie in Ufernähe herumschwimmen, sie wackeln mit dem Kopf nach vorne und nach hinten.

Gerne verstecken sie sich innerhalb der Sumpfvegetation, wenn man sie erschreckt. Sie bauen ein offenes Nest aus Schilfrohr, am Rand des Wassers. Ihre Eier sind weisslich oder gräulich, mit dunkelbraunen Punkten.

Man nennt sie auch „Jaçanã-galo (im Nordosten), Peituda (in Rio de Janeiro) und Galinha-d’água“ (Wasserhuhn).

Vogelruf: