Curió

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Emberizidae SubFamilie: Emberizinae
Wissenschaftlich: Oryzoborus angolensis
Deutsch: Schwarzkopf-Reisknacker
Englisch: Lesser Seed Finch

[flickr tags=“Oryzoborusangolensis“ items=““]

Körperlänge: 13 cm. Verbreitet über ganz Brasilien. Man findet ihn, darüber hinaus, auch zwischen Mexiko und Panama und in fast allen südamerikanischen Ländern, mit Ausnahme von Chile und Uruguay. Häufig ist er in baumbestanden Gehölzen, Lichtungen mit Grasbestand, in Hecken an Hochwaldrändern und in Sümpfen – er dringt auch in die Wälder ein.

Er ist der beliebteste Singvogel Brasiliens überhaupt, deshalb findet man ihn auch oft in Käfigen – einem illegalen Verhalten, wenn der Vogel aus der Natur weggefangen wurde. Dort lebt er allein oder paarweise, normalerweise getrennt von anderen Vogelarten, obwohl er sich manchmal Gruppen von Sporophilae und „Tizius“ anschliesst.

Er ernährt sich von Samen, klettert an den Grashalmen empor oder pickt die Samen vom Boden auf. Er baut ein dünnwandiges, tassenförmiges Nest. Legt 2 weiss-grüne Eier mit vielen braunen Flecken. Das Männchen ist brillantschwarz mit dunkelbrauner Brust und Bauch – das Weibchen ist braun auf dem Rücken und auf der Unterseite zimtfarben.

Weitere Namen der Spezies sind auch „Avinhado, Bicudo und Peito-roxo“ (in Pará).

Vogelruf: