Cuitelão

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PICIFORMES
Familie: Galbulidae
Wissenschaftlich: Jacamaralcyon tridactyla, Ameaçado de extinção
Deutsch: Dreizehen-Glanzvogel
Englisch: Three-toed Jacamar

[flickr tags=“Jacamaralcyontridactyla“ items=““]

Körperlänge: 18 cm. Ausschliesslich in Brasilien heimisch, von Espirito Santo und Minas Gerais bis nach Paraná. Bewohnt die Ufer von Flüssen (mit Buschbestand) und isolierte Gehölze in hügeligem Gelände. Lebt in kleineren Gruppen. Gräbt sein Nest in lehm- und sandhaltigen Abhängen, in der Regel innerhalb des Waldes und an der Seite eines geraden Weges oder eines Baches.

Manchmal bedient er sich auch toter Baumstämme. Der Vogel besitzt nur 3 Zehen – im Gegensatz zu den 4 Zehen der meisten Vogelarten – was ihm den wissenschaftlichen Namen Tridactyla (Dreizeher) eingebracht hat. Seine Spezies ist gefährdet infolge der zunehmenden Zerstörung seines Lebensraums.

Bekannt auch unter dem Namen „Violeiro (Violinspieler – in Minas Gerais) und „Cavadeira“ (Gräber).

Vogelruf: