Cricrió

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Cotingidae
Wissenschaftlich: Lipaugus vociferans
Deutsch: Schreipiha
Englisch: Screaming Piha

Screaming Piha - Lipaugus vociferans - Orellana, Ecuador - January 13, 2006
Screaming Piha - Lipaugus vociferans - Orellana, Ecuador - January 13, 2006
Screaming piha
Screaming piha
Screaming Piha (Lipaugus vociferans), Veracel Reserve, Porto Seguro, Bahia, BR, 20160126-101.jpg
Cricrió (Lipaugus vociferans)
screaming piha (captive)
Lipaugus vociferans - Screaming Piha & Monasa atra - Black Nunbird
Screaming Piha Video
Piha Gritona / Screaming Piha (Lipaugus vociferans) en la estación La Novia - MABOSINFRON, Purús, Ucayali
National Aviary - Screaming Piha
Lipaugus vociferans (Wied, 1820)
Lipaugus vociferans (Wied, 1820)
Lipaugus vociferans (Wied, 1820)
Lipaugus vociferans (Wied, 1820)
Lipaugus vociferans, singing
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 25 cm. Er wird als der lärmendste Vogel Amazoniens bezeichnet und ist auf die gesamte brasilianische Amazonasregion verbreitet, sowie auch auf Wälder zwischen Pernambuco und Espirito Santo. Man findet ihn, darüber hinaus, auch in den anderen Amazonas-Ländern wie den Guyanas, Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien. Häufig ist er im mittleren Bereich von Hochwald – sowohl der „Terra Firme“ als auch der „Várzea“ – seltener an der Peripherie von Wäldern.

Begleitet gelegentlich auch gemischte Gruppen. Lebt in der Regel allein, ausgenommen während der Reproduktionsphase, dann versammeln sich die Männchen in Gruppen zwischen 4 und 10 Exemplaren, um sich den Weibchen zu präsentieren. Sehr schwierig zu beobachten, obwohl man seinen Ruf in den Wäldern sehr häufig vernehmen kann. Er ernährt sich in erster Linie von Früchten, eventuell auch von Insekten.

Ist auch bekannt unter den Namen „Tropeiro, Namorador (in Pará), Poaieiro (in Mato Grosso), Seringueiro (in Amazonas), Ha-wi-já und Wissiá (indianische Namen aus Mato Grosso), Gritador (in Pernambuco) und Cricrió-seringueiro“.

Vogelruf: