Coleira-do-norte

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Emberizidae SubFamilie: Emberizinae
Wissenschaftlich: Sporophila americana
Deutsch: Wechselpfäffchen
Englisch: Wing-barred Seedeater

Sporophila americana
Sporophila americana
Variable Seedeater
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-12
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-13
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-10
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-11
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-9
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-8
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-7
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-6
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-4
ÖüIÇÕ`¸\ò@8¦Õh.1/1pf©Ç¥7ZXùGxå1«!F^Aÿz*ãÝàzµÊ[ec>sIê¹ÀH9.õfؼZË@nÒCÅÇ8É&4áG=Ì'4üfêÍ6á´èèd´b{¬íËwÚ~AÞ·z:øu{´â¹nE¸Ã%rNA<Ö¶`âaw'¿_J `Îiå ±!ò>ÔL$;¯á'â¼Z¥Ðuq©Ä?á.ÿ |ÿÌ_þÿ÷óý ,&Z·Å¸<x(=ëjâ0ñé$¼\÷8¯Ú\ú¥û@:ñâHg8Å{]N§p¼ÝÓÚÌ÷ZyL¾SîkGC¨w¤8äOàêéå#
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-3
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-1
Wechselpfaeffchen_Sporophila americana-2
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 11 cm. Innerhalb Brasiliens nur in Amazonien verbreitet: im Bundesstaat Amapá, entlang beider Ufer des unteren Amazonasstroms (in der Region von Belém bis zum unteren Rio Juruá) und im extremen Westen, an der Grenze zu Peru und Bolivien. Man findet ihn auch von Mexiko bis Panama und in den Guyanas, in Venezuela, Kolumbien, Ekuador und Peru.

Er ist häufig auf Grasflächen und in Hecken, wie zum Beispiel in „Campos sujos“, bewirtschafteten Feldern, Strassenrändern und Städten. Lebt paarweise oder in kleinen Gruppen, begleitet gern andere Vögel auf ihrer Nahrungssuche, die sich ebenfalls von Grassamen ernähren. Ausserhalb der Fortpflanzungszeit kann er in grossen Schwärmen auftreten.

Manchmal imitiert er andere Vögel. Er baut sein Nest in Form einer offenen, flachen Schüssel, in der Nähe des Bodens oder auf Büschen und Bäumen. Legt 2 graue Eier mit dunkelgrauen und braunen Flecken. Das Männchen ist brillantschwarz auf der Oberseite, mit einer weissen Kehle – diese weisse Färbung erstreckt sich bis auf die Oberseite des Halses und deutet so ein nicht geschlossenes Halsband an.

Ausserdem zieht sich noch ein schwarzer Streifen durch den weissen Teil der Brust und der restlichen weissen Unterseite. Das Weibchen ist braun bis oliv, heller an ihrer Unterseite.

Bekannt ist die Spezies auch unter den Namen „Gola, Pintada (in Amapá), Patativa (in Pará) und Coleiro-do-brejo-do-amazonas“.

Vogelruf: