Chorozinho-de-asa-vermelha

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Thamnophilidae
Wissenschaftlich: Herpsilochmus rufimarginatus
Deutsch: Rotschwingen-Ameisenfänger
Englisch: Rufous-winged Antwren

[flickr tags=“Herpsilochmusrufimarginatus“ items=““]

Körperlänge: 11,5 cm, Gewicht: 10,5 g. Diese Spezies präsentiert eine interessante Verteilung auf diverse isolierte Regionen. In Brasilien ist sie allein in vier von einander getrennten Gebieten heimisch: 1. im Südwesten von Amazonien (örtlich Rondônia und Mato Grosso). 2. Im Westen Amazoniens, am Rio Urucu, im Süden der Stadt Tefé (Bundesstaat Amazonas). 3. Im Osten von Amazonien, vom unteren Rio Tapajós im Osten, bis zum Norden von Maranhão. Und 4. im Gebiet des Atlantischen Regenwaldes, und zwar von Pernambuco bis nach Paraná.

Ausserhalb Brasiliens ist er anzutreffen in Panama, Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru, Bolivien, Paraguay und Argentinien. Sein Vorkommen schwankt zwischen selten und örtlich häufig. Lebt paarweise, schliesst sich gern gemischten Gruppen anderer Vögel an, die Insekten zwischen den Lianen, in den Baumkronen und an Waldrändern suchen. Die Farbe des Oberkopfes variiert bei beiden Geschlechtern: beim Männchen ist sie schwarz und beim Weibchen kastanien- bis rostbraun.

Der Vogel ist auch unter dem volkstümlichen Namen „Chorozinho-de-asa-ruiva“ bekannt.

Vogelruf: