<script>

Chincoã

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: CUCULIFORMES
Familie: Cuculidae
Wissenschaftlich: Piaya cayana
Deutsch: Cayennekuckuck
Englisch: Squirrel Cuckoo

Después de una tarde lluviosa era apenas justo que apareciera algún duendecillo alado disfrazado de Cuco ardilla a capturar un leve rayo de sol que logró escapar de las espesas nubes.
Piaya cayana
Piaya cayana
squirrel cuckoo
Piaya cayana
015A6578 Squirrel Cuckoo
Piaye écureuil - Parque Nacional Iguazú/Misiones/Argentina_20171109_025-1
Fauna: Cuclillo Canelo (Piaya cayana)
Squirrel_Cuckoo_WEB_2U6A2171
Piaya cayana
Piaya cayana
Piaya cayana
Fauna: Piaya cayana (Squirrel cuckoo)
DSCN0236
Squirrel cuckoo, bad hairday
015A6582 Squirrel Cuckoo
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 47 cm. Verbreitet in ganz Brasilien und von Mexiko bis Argentinien. Häufig an der Peripherie und im Innern von hohen Wäldern, Gehölzen, „Cerrados“ und „Cerradões“, in Savannen mit Baumbestand. Lebt allein, paarweise oder in kleinen Familienverbänden von bis zu 5 Exemplaren.

Ein sehr leicht zu entdeckender Vogel, springt von Ast zu Ast wie ein Eichhörnchen. Gelegentlich mischt er sich unter andere Insektenfresser oder verfolgt Blattschneider-Ameisen. Er markiert sein Territorium mit lauten Rufen. Manchmal imitiert er auch andere Vögel, wie den „Bem-te-vi“, im Volksmund bekannt als ein „Spötter“.

Das Paar baut sein Nest in Hecken, nicht sehr hoch und relativ klein und zerbrechlich. Manchmal legt das Weibchen ihre Eier auch in fremde Nester – 2 bis 3 Stück und weiss.

Bekannt auch als „Rabo-de-palha und Alma-de-gato“, Namen, die ihnen ausserhalb Amazoniens gegeben wurden.

Vogelruf: