Caburé

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: STRIGIFORMES
Familie: Stringidae
Wissenschaftlich: Glaucidium brasilianum
Deutsch: Strichelkauz
Englisch: Ferruginous Pygmy Owl

Tecolote bajeño "Glaucidium brasilianum"
Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum)_28A6290
Motion
Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum)
Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum)
Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum)
Ferruginous Pygny Owl
Ferruginous Pygny Owl
Record shot of Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum) - Kingsville, TX
Glaucidium brasilianum - Ferruginous Pygmy-Owl - Buhíto Ferrugíneo
THE LOOK
Ferruginous Pygmy-Owl (Glaucidium brasilianum)
Ferruginous Pygmy Owl
Glaucidium brasilianum
Ferruginous Pygmy-Owl, Veracruz, México.
Ferruginous Pygmy-Owl
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 16,5 cm, Gewicht: 63 g. In ganz Brasilien verbreitet sowie von den USA über Mexiko bis nach Argentinien und dem nördlichen Chile hinunter. Häufig an der Peripherie von Wäldern der „Terra Firme“ und der „Várzea“, in „Cerrados“ und Savannen mit vereinzelten Bäumen. Sowohl tag- als auch nachtaktiv. Ernährt sich von anderen Vögeln, manchmal auch von Kolibris, Fröschen, Eidechsen und kleinen Schlangen.

Besitzt am Hinterkopf eine Zeichnung, die wie ein zweites Gesicht aussieht – nur sichtbar, wenn der Vogel die Federn sträubt. Damit täuscht der Vogel allerdings sowohl Vögel wie Menschen. Das Männchen ist wesentlich kleiner als das Weibchen. Singt mehrmals am Tag. Legt sein Nest in Löchern von Bäumen und in Termitenbauten auf Bäumen an. Legt 2 bis 5 weisse Eier.

Bekannt auch als „Caburé-do-sol und Caburé-ferrugem“.

Vogelruf: