Cabeça-encarnada

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Pipridae
Wissenschaftlich: Pipra rubrocapilla
Deutsch: Rotkopfpipra
Englisch: Red-headed Manakin

[flickr tags=“Piprarubrocapilla“ items=““]

Körperlänge: 10 cm – Gewicht: 11 g. Verbreitet in zwei unterschiedlichen Regionen: 1. in Amazonien südlich vom Amazonasstrom. 2. im Atlantischen Regenwald, von Pernambuco bis nach Rio de Janeiro. Man findet ihn auch in Peru und Bolivien. Häufig in unteren und mittleren Höhen der Regenwälder und in älteren Gehölzen.

Die Männchen versammeln sich während der Reproduktionsphase, um für die Weibchen zu „tanzen“, die dann ihren Partner auswählen. Während dieser Zeit sind sie sehr erregt und fliegen ganz plötzlich auf, um die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich zu lenken. Sie ernähren sich vorzugsweise von kleinen Früchten.

Das Männchen ist brillant-schwarz mit rotem Kopf – das Weibchen dagegen olivgrün auf der Oberseite und ins Grau übergehend an der Unterseite – gelblich am Bauch.

Die Vögel sind auch bekannt unter den volkstümlichen Namen „Uirapuru, Maria-lenço (in Espírito Santo), Irapuru, Atangará, Tangará-de-cabeça-vermelha, Tangará-de-cabeça-encarnada, Patuqueira und Dançador-de-cabeça-encarnada (Tänzer mit rotem Kopf).

Vogelruf: