Bico-de-brasa

Veröffentlicht am 6. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PICIFORMES
Familie:
Bucconidae
Wissenschaftlich: Monasa nigrifrons
Deutsch: Schwarzstirntrappist
Englisch: Black-fronted Nunbird

[flickr tags=“Monasanigrifrons“ items=““]

Körperlänge: 27,5 cm. Verbreitet im gesamten brasilianischen Amazonasgebiet sowie von Piauí bis in die Bundesstaaten des Zentralen Westens, Minas Gerais und den Westen von São Paulo. Man findet ihn ebenfalls in Kolumbien und von Ekuador bis nach Bolivien. Häufig an der Peripherie von Hochwäldern der „Terra Firme“ und der „Várzea“, in höheren Gehölzen und Palmenhainen.

Lebt allein, in Paaren oder, häufiger, in kleinen Gruppen – zwischen dem Unterholz und den Baumkronen. Er ist aktiver als der Rest seiner Familie und wechselt seinen Standort öfter. Lässt sich auf horizontal wachsenden Zweigen nieder – nur wenige Augenblicke – um schnell wieder abzustreichen, entweder ins Laub oder auf den Boden – manchmal fängt er auch Insekten im Flug.

Er folgt Gruppen von Affen in den Baumkronen, um Insekten zu erhaschen, welche von jenen aufgescheucht werden. Am späten Nachmittag lassen sich einige Exemplare zusammen nieder, um zu singen und machen viel Lärm. der Vogel nistet in langen Höhlen, die er ins Flussufer oder in den Boden gräbt. Er legt 3 weisse Eier.

Auch bekannt unter den Namen „Tanguru-pará und Chora-chuva-preto“.

Vogelruf:


Video Copyright: „SECS“ Aves do Pantanal