Bacurau

Veröffentlicht am 6. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: CAPRIMULGIFORMES
Familie: Caprimulgidae
Wissenschaftlich: Nyctidromus albicollis
Deutsch: Pauraquenachtschwalbe
Englisch: Common Pauraque, Pauraque

[flickr tags=“Nyctidromusalbicollis“ items=““]

Körperlänge: 30 cm. Verbreitet über ganz Brasilien, wo es Wälder gibt oder Buschwerk – ausserdem von den USA über Mexiko bis nach Bolivien, Paraguay und Argentinien. Häufig an Waldrändern, offenen Gehölzen, „Campos“ mit vereinzelten Bäumen, „Cerrados“ und Buschwerk.

Lebt auf dem Boden. Ist vorwiegend nachtaktiv, am Tage sieht man ihn nur. wenn man ihn aufscheucht. In solchen Momenten fliegt er ein kurzes Stück, um sich sofort wieder in der niederen Vegetation zu verbergen. Fängt Insekten im Flug. Nistet auf dem Boden. Legt 2 gelbrote Eier mit braunen Tupfen ins Nest.

Das Männchen präsentiert einen breiten weissen Streifen auf den Flügeln (kann man nur sehen wenn er fliegt) und die Seiten seines Schwanzes sind ebenfalls weiss – das Weibchen besitzt einen schmale gelben Strifen auf den Flügeln und nur die Schwanzspitze ist weiss.

Bekannt unter den volkstümlichen Namen „Curiango, Curiango-comum, Ju-jau, Ibijau, Mede-léguas, Acurana e A-ku-kú (indianische Namen aus Mato Grosso).

Vogelruf:

Video Copyright: „SECS“ Aves do Pantanal