Araponga-do-Nordeste

Veröffentlicht am 5. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Cotingidae
Wissenschaftlich: Procnias averano
Deutsch: Flechtenglöckner
Englisch: Bearded Bellbird

[flickr tags=“Procniasaverano“ items=““]

Körperlänge: Männchen 28 cm – Weibchen 26,5 cm. Im brasilianischen Raum verbreitet in Roraima und lokal in Maranhão und Piauí in Richtung Osten bis Pernambuco und Alagoas. Bedroht sind die Bestände in den südlichen Bundesstaaten des Nordostens. Örtlich auch in Kolumbien, Venezuela und den Guyanas.

Wechselt zwischen selten bis häufig in den Kronen und Rändern von Regenwäldern sowie im Unterholz. Präsentiert ein ähnliches Verhalten wie der „Araponga-da-amazônia“. Das Männchen ist weiss bis grau, mit braunem Kopf und schwarzen Flügeln und präsentiert eine Reihe von langen Hautfalten, eine Art Kehlsack, der nicht von Federn bedeckt ist. Das Weibchen ist olivgrün, sein Oberkopf von mattem Grün, ohne den Kehlsack.

Bekannt ist der Vogel auch unter den volkstümlichen Namen „Ferreiro“ (Schmied – wegen seines charakteristischen metallischen Rufs – in Bahia, Piauí und Alagoas) und „Guiraponga“ (in Pernambuco).

Vogelruf: