<script>

Arapaçu-pardo

Veröffentlicht am 5. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Dendrocolaptidae
Wissenschaftlich: Dendrocincla fuliginosa
Deutsch: Grauwangen-Baumsteiger
Englisch: Plain-brown Woodcreeper

Plain-brown woodcreeper/Arapaçu-pardo/Trepador pardo (Dendrocincla fuliginosa)
Plain-brown Woodcreeper
Trepador Pardo, Plain-brown Woodcreeper (Dendrocincla fuliginosa)
Plain-brown Woodcreeper
Plain-brown Woodcreeper
WOODCREEPER, Plain-brown
Plain-brown Woodcreeper
Plain-brown Woodcreeper (Dendrocincla fuliginosa)
Plain-brown Woodcreeper
Plain-brown Woodcreeper
Dendrocincla fuliginosa / Plain-brown Woodcreeper
Plain-brown Woodcreeper (Dendrocincla fuliginosa) Parque Nacional Soberanía, Panama 2018
Plain-brown Woodcreeper (Dendrocincla fuliginosa) Parque Nacional Soberanía, Panama 2018
Dendrocincla fuliginosa (Plain-brown Woodcreeper) - Furnariidae - Pipeline Road, Soberiana NP, Panama-2
Dendrocincla fuliginosa (Plain-brown Woodcreeper) - Furnariidae - Pipeline Road, Soberiana NP, Panama
Plain-brown Woodcreeper
Diese Fotos stammen aus der Flickr Foto-Community und werden gemäß der Flickr-RSS API abgebildet.

Körperlänge: 19,5 bis 21,5 cm. Verbreitet in ganz Amazonien und in den Bundesstaaten Pernambuco und Alagoas. Man findet ihn ebenfalls von Honduras bis Panama sowie in den anderen Bundesstaaten Amazoniens: Guyanas, Venezuela, Kolumbien, Ekuador, Peru und Bolivien.

Er ist häufig im Unterholz der Regenwälder der „Várzea“ und der „Terra Firme“ sowie bewaldeten Arealen. Lebt in der Regel in der Nähe von Ameisenhaufen und –bauten, zusammen mit einigen Individuesn oder auch Gruppen bis zu einem Dutzend – man kann ihn allein oder innerhalb gemischten Gruppen antreffen. Lässt sich gern auf vertikalen Zweigen nieder, wo er Insekten fängt, die vor den Ameisen flüchten – dabei kommt er auch ab und an auf den Boden.

Wie alle Spezies dieser Familie benutzt er seinen Schwanz als Stütze bei seiner Kletterei in Bäumen. Nistet in Vertiefungen von Bäumen und in hohlen Stümpfen, zwischen 1 und 10 m Höhe. Legt in der Regel 2 Eier ins Nest.

Man kennt ihn auch als „Arapaçu-liso“.