Anambé-pompadora

Veröffentlicht am 5. Dezember 2009 unter Vögel Brasiliens

Ordnung: PASSERIFORMES
Familie: Cotingidae
Wissenschaftlich: Xipholena punicea
Deutsch: Pompadourkotinga
Englisch: Pompadour Cotinga

[flickr tags=“Xipholenapunicea“ items=““]

Körperlänge: 19 cm. Kommt sowohl im Norden des Amazonas-Flusses vor: vom Becken des Rio Negro bis nach Amapá im Osten – als auch gen Süden: vom Rio Juruá nach Osten bis zum unteren Rio Madeira sowie weiter nach Süden bis Rondônia und den Süden von Mato Grosso.

Man hat ihn auch in den Guyanas, Venezuela, Kolumbien, Bolivien und Ekuador registriert. Sein Vorkommen variiert zwischen selten und regional häufig in Baumkronen und an der Peripherie von Regenwäldern und Waldstücken. Beide Geschlechter pflegen sich auf exponierten Zweigen der Baumkronen niederzulassen und sind gut zu beobachten.

Sie vereinigen sich in kleineren Gruppen in Bäumen mit Fruchtständen und auch während ihrer „Zeremonien“ anlässlich ihrer Fortpflanzung. Legen ein fragiles, offenes Nest an, in das ein einziges grau-grünes Ei gelegt wird. Das Männchen ist von glänzend rostrotem Gefieder, mit weissen Flügeln – das Weibchen insgesamt grau.