Schiesssport

Veröffentlicht am 19. November 2009

schießen shooting symbol

moonrun Fotolia.com

Erstmals im Programm: 1896

Brasilianische Medaillengewinner:
Total Medaillen: 4
GLD: 1 (1920)
SLV: 2 (2016), (1920)
BRZ: 1 (1920)

Kategorien im Schiesssport sind z. B.:
Luftpistole 10m (40 Schuss) Damen und Herren
Pistole 25m (30 x 30 Schuss) Damen und Herren
Karabiner in 3 Positionen 50m (3×20 Schuss) Damen und Herren

OLYMPISCHE GESCHICHTE

Der Gebrauch von Feuerwaffen zu sportlichen Anlässen begann im 19. Jahrhundert. Die ersten Aufzeichnungen geben Auskunft über entsprechende Wettkämpfe in Schweden, und Europa sowie der Rest der Welt folgten bald. Schiessen ist bei den Olympischen Spielen von heute in vier Kategorien unterteilt: Pistole, Karabiner, Tellerschiessen und auf bewegte Ziele. Insgesamt sind es 17 Prüfungen.

In den Kategorien Pistole, bewegtes Ziel und Karabiner müssen die Schützen ein Ziel treffen, welches in konzentrische Kreise unterteilt ist – jeder mit einer anderen Punktzahl. Wer die meisten Punkte insgesamt erreicht, gewinnt. Im Falle eines Unentschieden werden die letzten zehn Schüsse gezählt, und so fährt man fort, bis ein Sieger gefunden ist. Beim Finale weren Fälle von Unentschieden mit Serien von Extra-Schüssen entschieden.

Beim “Schuss auf den Teller“ muss der Schütze das Ziel so treffen, dass ein sichtbares Stuck davon abbricht. Jeder getroffene Teller zählt einen Punkt – wer die meistn Punkte zusammenbekommt, gewinnt. Fälle von Unentschieden werden mit Extra-Serien entschieden.

Dieser Sport kann auf eine der ergreifendsten Geschichten der Selbstüberwindung zurück blicken: Der Ungar Karoly Takacs gehörte zur ungarischen Schützen-Equipe – er war World-Champion 1938 – bis eine Granate ihm die rechte Hand abriss, die er zum Schiessen brauchte. Zehn Jahre später, in London 1948, gewann Takacs die beiden ersten Goldmedaillen in der Kategorie “Schnellfeuer“, nachdem er gelernt hatte, mit dem linken Arm zu schiessen.

Der Schiesssport brachte Brasilien die erste Goldmedaille in der Geschichte der Olympiade ein – durch Guilherme Paraense, glich nach der ersten Teilnahme an den Spielen 1920! Danach allerdings, stand kein brasilianischer Schütze mehr auf dem Siegerpodest.

Erst bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro gelang es Felipe Almeida Wu in der Kategorie Luftpistole eine Silbermedaille zu gewinnen.

Kategorien im Schiesssport:
Luftpistole 10m (40 Schuss) Damen
Luftgewehr 10m (40 Schuss) Damen
Pistole 25m (30 x 30 Schuss) Damen
Karabiner in 3 Positionen 50m (3×20 Schuss) Damen
Skeet (75 Schuss) Damen
Graben (75 Schuss) Damen

Luftpistole 10m (60 Schuss) Herren
Luftgewehr 10m (60 Schuss) Herren
Pistole 25m (60 Schuss) Herren
Pistole 50m (60 Schuss) Herren
Karabiner 50m in 3 Positionen (3×40 Schuss) Herren
Karabiner aufgestützt 50m (60 Schuss) Herren
Doppelter Graben (125 Schuss) Herren
Skeet (125 Schuss) Herren
Graben (125 Schuss) Herren

>>> Brasilianische Olympiaauswahl 2012
>>> Brasilianische Olympiaauswahl 2016