Kanusport

Veröffentlicht am 19. November 2009

rudern rowing symbol

moonrun Fotolia.com

Erstmals im Programm: 1972

Brasilianische Medaillengewinner: 3
Total Medaillen: Fehlanzeige
GLD : Fehlanzeige
SLV 2: (2016)
BRZ 1: (2016)

Kategorien beim Kanu- und Kajak-Slalom:
K-1 (Einzel-Kajak Slalom) – Damen
C1 (Einzel-Kanu Slalom) – Herren
C2 (Doppel-Kanu Slalom) – Herren
K-1 (Einzel-Kajak Slalom) – Herren

OLYMPISCHE GESCHICHTE

Der Wettkampf findet in zwei unterschiedlichen Boots-Typen statt (Kanu und Kajak) sowie auch unter verschiedenen Bedingungen (in ruhigem Wasser für Kanu-Rennen und in turbulentem Wasser für den Slalom). Der Kanu-Slalom wird in Flüssen mit Stromschnellen ausgetragen.

Archäologische Funde des ältesten Kanu-Typs stammen aus einer Epoche vor sechstausend Jahren, aus der Zivilisation der Sumerer, die im Mittleren Orient den Euphrat kolonisierten. Nord- und südamerikanische Indianer, sowie Eingeborene Polynesiens pflegten diese Art von Fortbewegungsmittel auf dem Wasser ebenfalls zu benutzen.

Die Kajaks – geschlossene Bootskörper, welche von den Teilnehmern sitzend und mit doppeltem Stechpaddel bewegt werden – wurden von den Eskimos einst erfunden und in moderne Kajaks von dem britischen Advokaten John McGregor verwandelt.

Der Kanu-Sport ist eine Sportart, welche ziemlich gleichmässig von den an Olympia beteiligten Ländern praktiziert wird – wenn man ihn dagegen mit den einzelnen Kontinenten untereinander vergleicht, so liegt seine Stärke in Europa.

Zum Beispiel bei der letzten Olympiade gewann Deutschland vier Goldmedaillen, Ungarn drei, die Slowakei zwei und Frankreich ebenfalls zwei goldene.

Brasilien ist in dieser Disziplin weit hinten und versucht immer wieder sich für eine Olympiade zu qualifizieren.

2016 in Rio de Janeiro war es dann soweit! In drei Disziplinen ist der 22-jährige Isaquias angetreten. In allen drei hat er eine Medaille errungen (2-Mal Silber und 1-Mal Bronze). Schneller als er war nur der erfahrene Sebastian Brendel aus Potsdam. Der hat den Brasilianer beim Kanurennen C1 1000 Meter überrundet und ebenso im Doppel C2 1000 Meter gemeinsam mit Jan Vandrey.

Kategorien beim Kanu- und Kajak-Slalom:
K-1 (Einzel-Kajak Slalom) – Damen
C1 (Einzel-Kanu Slalom) – Herren
C2 (Doppel-Kanu Slalom) – Herren
K-1 (Einzel-Kajak Slalom) – Herren

Kanu- und Kajak-Rennen
Erstmals im Programm: 1936
Dies ist ebenfalls ein Wettkampf mit zwei Bootstypen (Kanu und Kajak) in ruhigem Wasser – wie schon der Titel aussagt: in diesem Fall kommt es allein auf die Geschwindigkeit an, und in dieser Modalität werden die Boote von einer, zwei oder vier Personen bewegt, die auf vorgezeichneten Bahnen Entfernungen von 500m und 1.000m zurückzulegen haben. Kanus sind offene Boote, die von den Athleten kniend und mit einem einseitigen Stechpaddel angetrieben werden.

Historische Funde datieren diesen Bootstyp auf 6.000 Jahre zurück, in die Zivilisation der Sumerer, die den Euphrat im Mittleren Orient bewohnten. Nord- und südamerikanische Indianer sowie Eingeborene in Polynesien benutzten diesen Typ ebenfalls.

Kajaks dagegen, sind geschlossene Bootskörper, welche von den Teilnehmern sitzend und mit doppeltem Stechpaddel bewegt werden – sie wurden von den Eskimos einst erfunden und in moderne Kajaks von dem britischen Advokaten John McGregor verwandelt.

Der Kanu-Sport ist eine Sportart, welche ziemlich gleichmässig von den an Olympia beteiligten Ländern praktiziert wird – wenn man ihn dagegen mit den einzelnen Kontinenten untereinander vergleicht, so liegt seine Stärke in Europa.

Zum Beispiel bei der letzten Olympiade gewann Deutschland vier Goldmedaillen, Ungarn drei, die Slowakei zwei und Frankreich ebenfalls zwei goldene.

Brasilien ist auch in dieser Spezial-Disziplin weit hinten und versucht immer wieder sich für eine Olympiade zu qualifizieren.

Kategorien beim Kanu- und Kajak-Rennen:
K-1 500m (Kajak-Einzel) – Damen
K-2 500m (Kajak-Doppel) – Damen
K-4 500m (Kajak-Vierer) – Damen
C-1 1000m (Kanu- Einzel) – Herren
C-1 500 (Kanu-Doppel) – Herren
C-2 1000m (Kanu-Doppel) – Herren
C-2 500m (Kanu-Doppel) – Herren
K-1 1000m (Kajak-Einzel) – Herren
K-1 500m (Kajak-Einzel) – Herren
K-2 1000m (Kajak-Doppel) – Herren
K-2 500m (Kajak-Doppel) – Herren
K-4 1000m (Kajak-Vierer) – Herren

>>> Brasilianische Olympiaauswahl 2016