Basketball

Veröffentlicht am 19. November 2009

basketball symbol

moonrun Fotolia.com

Erstmals im Programm: 1936

Brasilianische Medaillengewinner:
Total Medaillen: 5
GLD: Fehlanzeige
SLV: 1 (1996)
BRZ: 4 (2000, 1964, 1960, 1948)

Kategorien beim Basketball:
Partien der Damen
Partien der Herren

OLYMPISCHE GESCHICHTE

Der “Basketball“ wurde im Dezember 1891 von dem kanadischen Lehrer James W. Naismith erfunden und gehört zu den kollektiven Präzisions-Sportarten, deren Ziel es ist, einen kleinen Korb in 3,05m Höhe (bei den Herrenn) auf beiden Seiten des Spielfeldes zu treffen. Die Partien werden von zwei gegnerischen Teams aus je fünf Spielern bestritten – das Team mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Es gibt drei Möglichkeiten Punkte zu machen: bei den Freiwürfen (bei Fouls, sie zählen einen Punkt pro Wurf), bei Würfen während des Spiels aus geringer oder mittlerer Distanz (sie zählen zwei Punkte) und bei Würfen aus weiter Distanz – das heisst hinter einer gebogenen Linie in 6,26m Abstand zum Korb (die zählen drei Punkte). Jede Partie dauert 40 Minuten (nur gezählt, wenn der Ball im Spiel ist), unterteilt in vier Viertel von je 10 Minuten.

Für den Fall dass die USA mit ihren besten Spielern der NBA antritt, hat die Goldmedaille praktisch schon ihren sicheren Besitzer! In beiden Fällen als dies geschah – 1992 und 1996 – gewannen sie ohne die geringsten Probleme alle Spiele!

Allerdings erscheint die europäische Schule stets auf dem Plan wie eine Bedrohung. Im Moment ist Spanien – der aktuelle World-Champion – der gefährlichste Gegner der USA. Argentinien, Olympiasieger in Athen, ist ein weiterer Gegner für sie, seine Spieler haben viel von ihren Kameraden gelernt, die beim NBA Erfahrung sammeln durften.

Brasilien, schon einmal Zweifacher Weltmeister in dieserm Sport, versucht sich in die Zeiten ihrer Stars Oscar, Marcel, Wladimir Marques und anderen zurück zu versetzen – damals waren sie stets unter den Erstplatzierten. Die Klassifizierung für Peking hängt vom Resultat der präolympischen Ausscheidungen ab.

Bei den Damen allerdings erscheint Brasilien bereits als zweite Macht – an der Seite von Ländern wie Russland (Europameister) und Australien (Weltmeister). Die Damen aus den USA, obwohl sie die letzte Meisterschaft verpassten, sind grosse Favoriten auf die Goldene in Peking.

>>> Brasilianische Olympiaauswahl 2012
>>> Brasilianische Olympiaauswahl 2016