Melbourne 1956

Veröffentlicht am 18. November 2009
posters-1956 Melbourne 1956
Anzahl Länder: 72
Olympische-Disziplinen: 145
Total Athleten: 3’314
Frauen: 376
Männer: 2’938
RANGLISTE GLD SLV BRZ
russland1° UDSSR (wir verwenden die aktuellen Russland-Farben) 37 29 32
usa2° USA 23 25 17
australien3° Australien 13 8 14
brasilien25° Brasilien 1 0 0

BRASILIANISCHE MEDAILLENGEWINNER

DISZIPLIN GEWINNER
GLD GLD
Dreisprung Männer Ferreira da Silva Adhemar

Brasilianische Delegation 1956

Anzahl Athleten: 48 (47 Herren und 1 Dame)

Die Olympiade in Australien ist mit einer Besonderheit in die Geschichte eingegangen: Die entsprechenden Disziplinen im Pferdesport wurden alle in Stockholm (Schweden) ausgetragen. Dieser Wettkampf fand fünf Monate vor Beginn der Olympiade in Melbourne statt – während des europäischen Sommers. Man hatte sich zu dieser Massnahme entschlossen, nachdem die australische Regierung erklärt hatte, alle teilnehmenden Pferde müssten vor Einreise in ihr Land in eine Quarantäne. Australien wollte dadurch eine Übertragung von Krankheiten auf seine Tiere verhindern – damit waren die anderen teilnehmenden Länder jedoch nicht einverstanden, und der Ausweg war dann, diesen Wettkampf in Schweden auszutragen.

Es war ausserdem das erste Mal, dass die Spiele ausserhalb von Europa oder den Vereinigten Staaten veranstaltet wurden. Wieder einmal war allerdings die Teilnahmezahl der Athleten geringer als sonst – man gab der enormen Distanz zwischen Ozeanien und der übrigen Welt mit Olympia-Teams die Schuld.

Ein anderes Problem waren die bewaffneten Konflikte zwischen einzelnen Ländern zu jener Zeit. Holland, Spanien, Schweiz, Ägypten, Irak, Libanon und China boykottierten die Spiele aus unterschiedlichen Motiven, aber alle hatten mit irgendwelchen Auseinandersetzungen zutun. Eins der Motive war zum Beispiel die sowjetische Invasion in Ungarn. Am Ende der Olympiade ersuchten verschiedene ungarische Athleten um Asyl und kehrten nicht in ihr Land zurück.

Und noch eine Frucht der politischen Ereignisse jener Zeit: das IOC nahm beide getrennte Deutschland-Teile auf, um als ein Land gemeinsam am Wettbewerb teilzunehmen. Die beiderseits deutschen Athleten kämpften unter einer Fahne, welche vom Kommittée vorgeschlagen worden war: weiss, mit der deutsche Fahne und den olympischen Ringen. Als Hymne hatten sie eine Symphonie von Beethoven qualifiziert.

1956Beim Sportgeschehen errang der Ukrainer Viktor Chukarin fünf Medaillen, drei davon waren Goldene! Insgesamt hat er während seiner olympischen Karriere 11 Medaillen eingeheimst – sieben davon aus Gold! Die Baskett-Mannschaft der Herren aus den USA präsentierten die unglaublichste Kampagne dieses Sports bei einer Olympiade: Sie erreichten mehr als die doppelte Punktzahl im Vergleich zu ihren Gegnern und gewannen sämtliche Spiele mindestens mit 30 Punkten Vorsprung.

Brasilien, ebenfalls durch die weite Strecke nach Australien benachteiligt, ging mit 48 Athleten an den Start, mit nur einer Frau. Trotzdem brachte Adhemar Ferreira de Silva wieder eine Gold-Medaille mit nach Hause und war damit olympischer Zweifachsieger. Die Russen wurden Gesamtsieger, gefolgt von den USA und Australien. Mit seiner Gold-Medaille rückte Brasilien auf den 25. Platz in der Gesamtwertung von Melbourne.

nach obenKuriositäten

Der Ungar Laszlo Papp war der erste Boxer der Geschichte, der drei Goldmedaillen gewann.