Atlanta 1996

Veröffentlicht am 18. November 2009
posters-1996 Atlanta 1996
Anzahl Länder: 197
Olympische-Disziplinen: 271
Total Athleten: 10’318
Frauen: 3’512
Männer: 6’806
RANGLISTE GLD SLV BRZ
usa1° USA 44 32 25
russland2° Russland 26 21 16
deutschland3° Deutschland 20 18 27
brasilien25° Brasilien 3 3 9

BRASILIANISCHE MEDAILLENGEWINNER

DISZIPLIN GEWINNER
GLD GLD
Segeln Laser Scheidt Robert
Segeln Star Ferreira Marcelo
Grael Torben
Beach-Volley Frauen Silva Cruz
Pires Tavares Sandra
SLV SLV
Basketball Frauen Oliva Hortencia Marcari, Angelica Maria, Sobral Leila
Santos Adriana, Aparecida, Silva Maria Paula, Arcain Janeth,
Gustavo Roseli, Sobral Marta, Luz Silvia, Oliveira Alessandra,
Santos Cintia, Pastor Claudia Maria
Beach-Volley Frauen Rodrigues Monica
Samuel Ramos Adriana
Schwimmen 200m Männer Borges Gustavo
BRZ BRZ
Schwimmen 4x100m Männer Da Silva Arnaldo
Da Silva Robson,
Ribeiro Edson
Da Silva Andre
Springreiten Mannschaft Azevedo Luiz Felipe (Cassiana)
Miranda Neto Alvaro (Aspen)
Johnnpeter Andre (Calei)
Pessoa Rodrigo (Tomboy)
Judo 60-66kg Männer Guimaraes Henrique
Judo 90-100kg Männer Miguel Fernandez Aurelio
Segeln Tornado Grael Lars
Pellicano Kiko
Schwimmen 100m Männer Borges Gustavo
Schwimmen 50m Männer Scherer Fernando
Fussball Männer Dida, Zé Maria, Aldair, Ronaldo, Flavio Conceição,
Roberto Carlos, Bebeto Jose Roberto, Amaral, Juninho,
Rivaldo, Savio, Danrlei, Narciso, Andre Luiz, Zé Elias,
Marcelinho Paulista, Luizão, Ronaldinho
Volleyball Frauen Cunha Marcia Regina, Dias Virna, Sanglard Ana Flavia,
Connelly Ana Paula, Venturini Fernanda, Suruagy Sandra
Caldeira Hilma Aparecida, Souza Helia Rogerio, Barros Leila,
Moser Ana Beatriz, Bodziak Ericleia „Filo“, Alvares Ana Margarita

Brasilianische Delegation 1996

Anzahl Athleten: 225 (159 Herren und 66 Damen)

Bei der Olympiade von Atlanta war wieder einmal die Gewalt uneingeladener Gast! Ein Bombenattentat tötete eine Person und verletzte weitere 110 Personen. Abgesehen von dieser Tragödie erreichte man mit diesem Event eine Rekordzahl von Teilnehmern: 10.318! Zum ersten Mal in der Geschichte hatten sich alle im IOC eingeschriebene Länder eingefunden.

Eine andere Rekordmarke von Atlanta: 79 verschiedene Länder gewannen Medaillen! Der Nordamerikaner Carl Lewis wurde der dritte Athlet, der beim gleichen Event individuell zum vierten Mal gesiegt hatte – und der vierte Athlet in der Geschichte, welcher neun Goldmedaillen sein eigen nennen durfte!

Die Eröffnungszeremonie wurde geprägt von der Gegenwart des Ex-Boxers und olympischen Medaillenträgers Muhammad Ali, der trotz seines Parkinson-Leidens das olympische Feuer entzündete.

Athleten erster Kategorie dieser Spiele waren der Nordamerikaner Michael Johnson – Gewinner des 200m- und des 400m-Laufs in der Leichtathletik – Marie-José Peréc, eine Französin, welche die gleichen Disziplinen wie Johnson gewann und zur französischen Athletin mit den grössten olympischen Erfolgen aller Zeiten in die Geschichte einging. Der russische Schwimmer Alexander Popov gewann zwei Goldmedaillen und zwei Silberne – der türkische Gewichtheber Naim Suleymanoglu wurde zum Dreifach-Champion in dieser Disziplin.

1996Die Brasilianer zeigten in Atlanta ihre besten Leistungen bisher: mit drei Goldmedaillen, drei Silbermedaillen und neun Bronzemedaillen – insgesamt 15! Die Goldenen wurden von Robert Scheidt und dem Doppel Marcelo Ferreira und Torben Grael beim Segeln, sowie dem Doppel beim Volley, Jaqueline und Sandra, gewonnen – letztere gewannen die erste Goldmedaille brasilianischer Frauen bei einer Olympiade!

Die Frauen gewannen ausserdem Silber beim Strand-Volley, beim Baskett und eine Bronzemedaille beim Volley-Ball. Die andere Silberne errang Gustavo Borges beim Schwimmen. Die übrigen Bronzemedaillen gewannen die 4x100m-Staffel, die Männer beim Fussball, der Pferdesport, Henrique Guimarães und Aurélio Miguel beim Judo, noch einmal Gustavo Borges beim Schwimmen – zusammen mit Fernando Scherer, und schliesslich Kiko Pelicano und Lars Grael bei den Seglern.

Der Fussball der Seleção enttäuschte erneut – die Brasilianer wurden in einer der beschämendsten Partien der Geschichte eliminiert! Brasilien war mit Grössen wie Ronaldo, Bebeto, Aldair, Luizão, Dida, Rivaldo und Roberto Carlos angetreten – man schien gegen Nigeria zu gewinnen (im Halbfinale mit 3:1) bis zur 32. Minute der Zweiten Halbzeit. Dann holten die Afrikaner plötzlich auf – beim Schlusspfiff stand es unentschieden – und bei der Verlängerung drehten die Afrikaner den Spies um!

Im Gesamtergebnis des Medaillenspiegels standen die Amerikaner auf Platz Eins, gefolgt von den Russen und Deutschland. Brasilien landete auf dem 25. Platz.

nach obenKuriositäten

Mascottchen Izzy

Mascottchen Izzy

Der österreichische Segler Hubert Raudaschl wurde der erste Athlet, der bei neun Olympiaden dabei gewesen ist! Er war Reservist im Jahr 1960 und Titelträger bei allen anderen Spielen – bis Atlanta 1996!