WM USA 1994

Veröffentlicht am 14. November 2009

Nach 24 Jahren eroberte Brasilien endlich wieder den WM-Titel! Auf den gepflegten Plätzen in den Vereinigten Staaten zeigten die Brasilianer der Welt einen pragmatischen Fussball – unter der Leitung des Trainers Carlos Alberto Parreira und angeführt von Romário, ihrem Retter und Idol. Letzterer erlebte gerade in Barcelona eine geradezu sensationelle Phase und wurde von dem Trainer-Doppel Zagallo/Parreira lediglich im letzten Spiel der Vorausscheidungen eingesetzt. Von da an ging der Star aus sich heraus: Schoss die zwei Tore gegen Uruguay und Brasilien war klassifiziert. Dann beim Cup schoss er fünf Tore und wurde damit zu einem der bedeutendsten Eckpfeiler der solange erträumten Vierfach-Weltmeisterschaft (Tetracampionato) Brasiliens.

Im Endspiel allerdings, gegenüber einer wie eine Mauer stehenden italienischen Mannschaft, kam Brasilien in der Normalzeit nicht über das 0:0 hinaus – auch nicht nach Verlängerung. Bei den anschliessenden Strafstössen schoss der Italiener Roberto Baggio übers gegnerische Tor hinaus und entschied damit seine eigene Niederlage – 3:2 für Brasilien.

Einige andere Mannschaften spielten sich in die Herzen des Publikums: unter ihnen die Nigerianer, des Trainers Jay-Jay Okocha, sie schieden im Achtelfinale aus, Rumänien unter Georghe Hagi, seine Mannschaft wurde im Viertelfinale eliminiert, und die Bulgaren des Trainers Hristo Stoitchkov, sie erreichten das Halbfinale.

Argentinien ist gut gestartet und legte eine sehr gute erste Phase hin, aber mit der Disqualifizierung ihres Stars Maradona bald in der nächsten Sequenz eliminiert wurde – in einer Atidoping-Untersuchung wurde er erwischt!

USA 1994
Datum: 17.06. – 17.07. 1994
Weltmeister: BRASILIEN
Teilnehmer: 24
Final: Brasilien – Italien n.V. 0 : 0   i.E. 3 : 2

Tore Elfmeterschiessen für Brasilien
Baresi verschiesst, Pagliuca hält gegen Mauro Silva, 0:1 Albertini, 1:1
Romário, 1:2 Evani, 2:2 Branco, Taffarel hält gegen Massaro, 3:2 Dunga,
R. Baggio verschiesst

Mannschaften:
Argentinien, Belgien, Bolivien, Brasilien, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Irland,
Italien, Kamerun, Kolumbien, Marokko, Mexiko, Niederlande, Nigeria, Norwegen,
Rumänien, Russland, Saudi Arabien, Schweden, Schweiz, Spanien, Südkorea, USA

1994b

nach obenKADER DER SELEÇÃO

NAME VORNAME POSITION
Nascimento Santos Aldair Abwehr
Leal Branco Cláudio Ibrahim Vaz Abwehr
da Gama de Oliveira José Roberto Bebeto Sturm
de Moraes Cafú Marcos Evangelista Abwehr
Verri Dunga Carlos C. Bledorn Mittelfeld
Rinaldi Gilmar Luís Torhüter
de Amorim Campos Jorge Jorginho Abwehr
Nascimento de Araújo Leonardo Mittelfeld
dos Santos Márcio Roberto Mittelfeld
da Silva Mauro Mittelfeld
da Costa Muller Luís Antonio Correa Sturm
Nascimento Paulo Sérgio Silvestre Sturm
Vieira de Oliveira Raí Souza Mittelfeld
Barreto de Rocha Ricardo Roberto Abwehr
de Souza Farias Romário Sturm
de Jesús Ronaldão Ronaldo Rodrigues Abwehr
Nazário de Lima Ronaldo Luís Sturm
Taffarel Cláudio André Mergen Torhüter
Rosa Paulo Sérgio Viola Sturm
Donizetti Quagliato Armelino Zetti Torhüter
de Oliveira Zinho Crizam César Mittelfeld
Perreira Carlos Alberto Trainer

nach obenTORSCHÜTZEN

RANG SPIELER MANNSCHAFT TORE
1. STOITCHKOV Hristo Bulgarien 6 Tore
SALENKO Oleg Russland 6 Tore
3. ROMÁRIO de Souza Faria Brasilien 5 Tore
KLINSMANN Jürgen Deutschland 5 Tore
BAGGIO Roberto Italien 5 Tore
ANDERSSON Kennet Schweden 5 Tore
7. BATISTUTA Gabriel Omar Argentinien 4 Tore
RADUCIOIU Florin Valeriu Rumänien 4 Tore
DAHLIN Martin Schweden 4 Tore
Total Spiele: 52 Total Tore: 141 Total Zuschauer: 3.587.538 Ø p. Spiel: 68.991