Josué Anunciado de Oliveira

Veröffentlicht am 7. Mai 2010

josueKünstlername: Josué
Kompletter Name: Josué Anunciado de Oliveira
Geburtsdatum: 19/07/1979
Geburtsort: Vitória de Santo Antão (PE)
Grösse: 1,69 m
Position: Mittelfeld
Link: Fehlanzeige

Vereine:
03/2013: Atlético Mineiro (MG)
2007: VFL Wolfsburg
20/12/2004 bis 2007: FC São Paulo (SP)
1996 bis 20/12/2004: Goiás (GO)
1994 bis 1996: Porto (PE)

WM-Einsätze Seleção:
WM 2010 Südafrika

Wohl kaum ein brasilianischer Top-Spieler wurde so lange unterschätzt wie Josué Anunciado de Oliveira. Der am 19. Juli 1979 geborene Mittelfeld-Aktivist aus der Kleinstadt Vitória de Santo Antão in Pernambuco spielte in seiner Jugend zunächst beim regionalen Verein Clube Atlético do Porto, bevor er 1996 ins weit entfernte Goiânia zog.

Dort im Bundesstaat Goiás beim gleichnamigen Goiás Esporte Club stand er ganze acht Jahre lang unter Vertrag und absolvierte in dieser Zeit 190 Spiele. Doch richtige Aufmerksamkeit schenkte ihm eigentlich niemand. Weder europäische Klubs noch die grossen Traditionsvereine in Brasilien und Südamerika warben um ihn, obwohl er seinem Verein zu insgesamt fünf Staatsmeisterschaften verhalf.

Josu_Anunciado_de_OliveiraErst im Jahr 2004 gelang ihm mit dem Wechsel zum FC São Paulo den Sprung in die Oberklasse des brasilianischen Fussballs. Mit dem Klub aus der Megametropole holte er 2005 dann mit dem Gewinn der Copa Libertadores und der FIFA Klub-Weltmeisterschaft auch seine ersten grossen Titel. Im selben Jahr gewann der FC São Paulo zudem die Meisterschaft des Bundesstaates, den brasilianischen Meistertitel konnte er jedoch jeweils in den beiden kommenden Jahren feiern.

Josué ist lediglich 1,69 Meter gross, jedoch extrem kampfstark. Da er nur selten durch Tore oder Vorlagen für Aufsehen sorgte, stand er natürlich nie richtig im Mittelpunkt. Dabei waren die Leistungen des defensiven Mittelfeldspielers oftmals in umgekehrter Richtung spielentscheidend. Doch im Fussball wird halt nicht gezählt, wie viele Angriffe oder Tore jemand verhindert, sondern lediglich, wie oft der Ball im Netz landet. In den bislang 14 Jahren seiner Profikarriere schaffte Josué dies gerade neun Mal.

Josu_Anunciado_de_Oliveira1Mitte der Saison 2007 wechselte er schliesslich doch noch ins Ausland und landete beim VfL Wolfsburg in der deutschen Bundesliga. Nach einem etwas holprigen Start konnte er sich gut in seine Mannschaft eingliedern und dem Liganiveau anpassen. 2009 feierte er dann auch seinen ersten grossen Triumph im Ausland mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft, wo er seit 2008 bereits die Position des Mannschaftsführers innehat.

Josué machte schon 1999 in der U20-Nationalmannschaft seine ersten Schritte im kanariengelben Trikot. Er bestritt dabei jedoch nur ein einziges Spiel. Erst acht Jahre später wurde er erneut für die Seleção nominiert, Trainer Carlos Dunga wollte ihn bei der Copa América mit dabei haben. Auch wenn er in den ersten Spielen nur von der Bank aus zusehen durfte, kam bald seine grosse Chance. Gemeinsam mit Gilberto Silva und Mineiro bildete er im Turnierverlauf ein starkes Mittelfeldtrio, das der Seleção nach einem schwachem Beginn dann noch zum erneuten Turniersieg verhalf. Dabei schoss er auch beim 6:1 Erfolg gegen Chile sein einziges Tor in der Nationalmannschaft.

Für die Qualifikation zur Fussball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika brachte Dunga die Defensivkraft immer wieder in der Startformation unter. Auch beim Konföderationen-Pokal 2009 war Josué mit im Kader vertreten, kam dabei jedoch lediglich für 4 Minuten beim 3:0 Erfolg gegen Italien zum Einsatz. In den Kader für die Weltmeisterschaft 2010 wurde er am 11. Mai von Dunga berufen.

Nach sechs Jahren beim VfL Wolfsburg wurde Mitte März 2013 das Vertragsverhältnis im beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Josué zieht es nach Brasilien zurück, wo er für Atlético Mineiro bis Ende 2014 auflaufen wird.