Hernanes

Veröffentlicht am 3. Juni 2014

hernanes-118Künstlername: Hernanes
Kompletter Name: Anderson Hernanes de Carvalho Viana Lima
Geburtsdatum: 29/05/1985
Geburtsort: Recife (PE)
Grösse: 1,80 m
Position: Mittelfeld
Link: Facebook

Vereine:
2014: Inter Mailand
2010 bis 2014: Lazio Rom
2006 bis 2010: São Paulo (SP)
2006: Santo André EC
2001 bis 2005: São Paulo (SP)
1999: Unibol (PE)

WM-Einsätze Seleção:
WM 2014 Brasilien

Anderson Hernanes de Carvalho Viana Lima, besser bekannt als “Hernanes”, wurde am 29. Mai 1985 in der Hauptstadt Recife, im Bundesstaat Pernambuco, geboren. Er ist ein brasilianischer Fussballer, der in der Regel als Mittelfeldspieler eingesetzt wird. Gegenwärtig ist er Vertragsspieler bei Inter Mailand.

Er ist ein Spieler mit grossartigen Fähigkeiten, einer exzellenter Ballführung und starken Schusskraft – sowohl rechts wie links. Entwickelt hat er sich bei “Unibol Pernambuco Futebol Clube”, einem Team im Munizip von Paulista, im Bundesstaat Pernambuco, und wechselte dann nach São Paulo, in den Club gleichen Namens. Der verlieh ihn an den befreundeten Club “Santo André“ (Bundesstaat São Paulo) im Jahr 2006 – im folgenden Jahr war er wieder beim FC “São Paulo“ zurück. Hernanes begann sich seinen Platz im Team zu sichern, nachdem die Spieler “Mineiro“ und “Josué“ ausgeschieden waren, und gewann mit seiner Mannschaft den “Campionato Brasileiro 2007“ – nachdem er vorher mit dem B-Team durch Indien gereist war. Der Club São Paulo“ gewann den Titel, und Hernanes den Preis “Bola de Prata“ (Silberner Ball) für seine erfolgreichen Aktionen im Mittelfeld.

2008, nach einem erneuten Sieg im “Campionato Brasileiro“, wurde Hernanes zum besten Mittelfeldspieler gewählt und bekam einen Preis als bester Sieler dieses Turniers.

Im Januar 2009 wurde Hernanes von der englischen Zeitung “The Times“ als vielversprechendster Fussballer der Welt bezeichnet.

Am 28. April 2010 beendete er sein 200. Spiel im dreifarbigen Trikot des “São Paulo“ gegen “Universitário“ – im Achtel-Finale der “Copa Libertadores 2010“.

Im August 2010 gab der Club “São Paulo“ den Verkauf des Spielers an den italienischen Verein Lazio Rom, bekannt – für 13,5 Millionen Euro. Nach dem Ausscheiden des FC São Paulo aus dem Turnier der “Copa Libertadores“, spielte Hernanes in der “Seleção Brasileira“ in einem Freundschaftsspiel gegen die USA, und danach reiste er ab nach Italien.

Italien empfing ihn als Phänomen. Die Lokalpresse verglich ihn mit einem anderen grossen brasilianischen Spieler, der einst die besondere Zuneigung der “Römer“ gewonnen hatte: “Falcão“. Hernanes gab sein Debüt in einer Freundschaftspartie gegen Deportivo La Coruña, wo er sofort durch sein besonderes Talent auffiel – er agierte weniger als 45 Minuten, in denen er selbst einen Elfmeter ins Tor platzierte, mit seinem präzisen Pass ein zweites Tor einleitete und im Spielverlauf grossartige Aktionen für den verdienten Sieg 3:1 präsentierte. Sein offizielles Debüt fand gegen “Sampdoria“ statt, beim “Campionato Italiano“. Obwohl seinen Mannschaft 0:2 verlor, wurde Hernanes mit seinen Aktionen von der italienischen Presse nach dem Spiel gelobt.

In jener Saison präsentierte Lazio Rom seinen Fans einige besonders gute Partien, und Hernanes wurde zum Aushängeschild seiner Mannschaft. Nach seiner Vorstellung in den italienischen Medien, begannen sie ihn mit grossen Fussballern zu vergleichen, die einst in Italien ihr Talent gezeigt hatten, wie zum Beispiel “Kaká“, Ex- und wieder Spieler beim AC Mailand und Weltbester im Jahr 2007, oder “Verón“, der Ex-Spieler bei Lazio selbst und beim Stadtrivalen Inter Mailand.

Am 17. Dezember 2013, während des allgemeinen winterlichen Wechsels in Europa, verabschiedete sich Hernanes von seinen Fans bei Lazio, mit denen er sich grossartig identifiziert hatte, und gibt seinen Wechsel zu Inter Mailand – Wert des Handels: 20 Millionen Euro.

sbhernanes_gn_280514015Zum ersten Mal wurde Hernanes zur “Seleção Brasileira“ am 22. Januar 2008 berufen – anlässlich eines Freundschaftsspiels gegen Irland, aber da sass er nur auf der Reservebank. Sein Debüt in der “Seleção“ gab er dann erst am 26. März gegen Schweden, wo er im Verlauf der zweiten Halbzeit zum Einsatz kam.

Hernanes war Titelträger der “Seleção Brasileira“ bei den Olympischen Spielen in Peking 2008, dort schoss er das Siegertor gegen Belgien in der ersten Phase, die Brasilianer bekamen die Bronzemedaille für den Dritten Platz in der Gesamtwertung. Zwischenzeitlich, nach der Olympiade, bekam Hernanes unter Trainer Dunga keine Chance mehr in der “Seleção“ – die WM 2010 fand ohne ihn statt.

Unter Mano Menezes änderte sich das. Hernanes wurde nach zwei Jahren Abwesenheit wieder in die “Seleção“ berufen, er spielte im Freundschaftsspiel gegen die USA, am 10. August 2010.

Derzeit agiert Hernanes im europäischen Fussball und, nach ein paar Monaten Abwesenheit, hat seine gute Phase beim italienischen Lazio bewirkt, dass sein Name sowohl von Fans wie auch von Sportjournalisten immer wieder zitiert und verlangt wird. Und neue Chancen in der heimatlichen “Seleção“ gibt es für ihn auch hin und wieder. Er wurde berufen für das Freundschaftsspiel gegen Frankreich, am 09. Februar 2011 in Paris. Trotz seines sonst so gelobten Fussballs in seinem Club, demonstrierte Hernanes an diesem Tag nichts davon in der “Seleção“ und wurde nach einem gewaltsamen Foul gegen den Franzosen Karim Benzema, noch innerhalb der ersten Halbzeit, vom Platz verwiesen. Zufällig war Benzema dann der Schütze des einzigen Tors dieser Partie – und Brasilien verlor 0:1.

Mit der Übernahme der “Seleção“ durch Luiz Felipe Scolari im Jahr 2013, kehrte Hernanes ebenfalls in die brasilianischen Nationalmannschaft zurück – beim Testlauf der WM, dem “Confederations-Cup“, war er wieder dabei. In einem Freundschaftsspiel gegen die französische Nationalmannschaft in Porto Alegre, betrat Hernanes in der zweiten Halbzeit das Spielfeld – beim Spielstand 1:0. Er begeisterte seine Landsleute, indem er den Ball zum zweiten Tor seiner Mannschaft einschoss. Nach drei Jahren des Dahindämmerns erlebte Brasilien wieder eine grossartige “Seleção“, mit einem 3:0 Sieg gegen Frankreich – die ersehnte Revanche gegen die Niederlage von 2011.

Hernanes Berufung in die “Seleção Brasileira“ bei der WM 2014 in Brasilien ist inzwischen bestätigt worden.