Elano Ralph Blumer

Veröffentlicht am 18. Mai 2010

elano Künstlername: Elano
Kompletter Name: Elano Blumer
Geburtsdatum: 14/06/1981
Geburtsort: Iracemápolis (SP)
Grösse: 1,74 m
Position: Mittelfeld
Link: Fehlanzeige

Vereine:

2012: Grêmio (RS)
01/2011 bis 2012: FC Santos
30/07/2009: Galatasaray
02/08/2007 bis 29/07/2009: Manchester City
02/2005 bis 01/08/2007: Shakhtar Donetsk
2001 bis 02/2005: FC Santos

WM-Einsätze Seleção:
WM 2010 Südafrika

Immer wieder wird über den Spieler „Elano Blumer“ in der Seleção diskutiert. Der offensive Mittelfeldspieler ist zwar ein Kämpfer, überzeugt normalerweise stets durch grosse Übersicht, ist ein erfahrener Elfmeterschütze und beeindruckt oftmals durch gewaltige Fernschüsse – und doch kann er sein Potential irgendwie nicht voll ausnutzen.

Der brasilianische Nationaltrainer Carlos Dunga hielt trotzdem an ihm fest. So ist der am 14. Juni 1981 in Iracemápolis im Bundesstaat São Paulo geborene Deutschbrasilianer auch bei der WM-Endrunde 2010 in Südafrika mit dabei.

Seine Karriere startete Elano beim Guarani Futebol Clube in Campinas im Bundesstaat São Paulo, wo er von 1998 bis 2000 spielte. Nach einem kurzen Zwischenspiel bei Inter de Limeira wechselte er dann zu Santos FC.

Von 2001 bis 2004 stand er im schwarz-weiss gestreiften Trikot mit der Rückennummer 11 insgesamt 209 Spiele auf dem Platz und erzielte dabei 52 Tore. Mit seinem Team gewann er dabei sowohl 2002 als auch 2004 die brasilianische Meisterschaft. 2003 reichte es dagegen nur zum Vizemeister, im selben Jahr musste sich Elano auch mit Platz 2 bei der Taça Libertadores zufrieden geben.

Doch seine Kontinuität in der damaligen Zeit sicherte ihm die Nominierung für die Fussball-Nationalmannschaft. Seine Länderspielpremiere feierte Elano am 13. Oktober 2004 gegen Kolumbien. Seine ersten beiden Tore im kanariengelben Trikot schoss er allerdings erst am 03. September 2006 bei einem Freundschaftsspiel gegen den Erzrivalen Argentinien.

ElanoBei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war er allerdings nicht im Aufgebot vertreten. Möglicherweise lag dies an seinem Wechsel Ende 2004 zu Shakhtar Donetsk in der Ukraine, wo er international kaum in Erscheinung trat. Carlos Alberto Parreira zumindest berücksichtigte ihn nicht, erst nachdem Carlos Dunga nach der desaströsen WM das Ruder der Seleção übernahm, kehrte er auf den Rasen zurück.

So war er auch beim Gewinn der Copa América 2007 mit von der Partie, wo er über weite Strecken auch als Spielmacher Akzente setzen konnte und so die Aufmerksamkeit von Sven-Göran Eriksson erregte, dem Trainer des englischen Traditionsvereins Manchester City. Die Verpflichtung für die kommende Saison war die Folge.

An seine früheren Leistungen konnte er in England nur bedingt anknüpfen und flog nach einer ersten guten Saison dann unter Trainer Mark Hughes überraschend aus der Stamm-Mannschaft. Brasilien Nationalcoach Dunga jedoch hielt bewundernswerter Weise an ihm fest und holte ihn regelmässig in den Kader der Seleção.

„Elano hatte schon immer mein volles Vertrauen. Sicher, im Moment läuft es für ihn im Verein nicht gerade optimal, doch ich kenne ihn und ich weiss, welches Potenzial in ihm steckt. Deshalb brauchte er gerade jetzt ein Erfolgserlebnis“ verteidigte Dunga 2009 abermals seine Entscheidung und nominierte den mittlerweile 28-jährigen damit auch für den Konföderationen-Pokal in Südafrika, wo er in zwei Spielen insgesamt 85 Minuten zum Einsatz kam.

Elano steht seit 2009 beim türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul unter Vertrag und konnte in bisher 32 Partien insgesamt sieben Treffer erzielen. Nun hofft er auf seine ganz grosse Chance bei der WM in Südafrika. Da Dunga seine Einsatzbereitschaft und direkte Spielweise sehr schätzt, könnte er nun weitaus häufiger auf dem Platz stehen als noch beim Confed-Cup im vergangenen Jahr.

An der WM 2010 erzielte Elano zwei Treffer in zwei Spielen, bis er im Spiel gegen die Elfenbeinküste vom einem frustrierten Ivorer so hart gefoult wurde, dass er verletzt vom Platz musste und durch Daniel Alves ersetzt wurde. Für ihn war diese WM anschliessend schon gelaufen, während seine Kameraden noch bis in den Viertel-Final kamen und dort gegen Holland scheiterten.

Auf anfangs 2011 wechselt Elano für 2,9 Mio. Euro zum FC Santos, wo er von 2001 bis 2005 für 131 Spiele im Einsatz war und 33 Tore schoss.

Im Herbst 2012 wechselte Elano vom FC Santos nach Rio Grande do Sul zu Grêmio Foot-Ball Porto Alegrense.